Titelaufnahme

Titel
Motive zur Studienwahl "Soziale Arbeit"
Weitere Titel
Motifs for studying "Soziale Arbeit"
VerfasserClesen, Nick
Betreuer / BetreuerinKronberger, Gabriele
Erschienen2016
Datum der AbgabeMärz 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Motive / Studienwahl / Fachhochschule / Soziale Arbeit / FH Campus Wien / Motivation
Schlagwörter (EN)Motifs / Social Work / Choice of Studies / Universtity of Applied Science / FH Campus Wien / Motivation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Motive sind wesentliche Einflussfaktoren für den Studienwahlprozess, dennoch gibt es kaum aktuelle Forschung für die Wahl des Studiums der Sozialen Arbeit. Die vorliegende Arbeit erforscht quantitativ, mittels Onlinefragebogen, die Motive der Studierenden für die Wahl des Studiums Sozialer Arbeit an der FH Campus Wien. Ziel der Untersuchung war es, den Einfluss intrinsischer und extrinsischer Motive zu erheben. Es lässt sich feststellen, dass den intrinsischen Motiven gegenüber den extrinsischen deutlich höhere Wichtigkeit zugeschrieben wird. Weitere Ergebnisse betreffen Aspekte des Geschlechts, der Studienform sowie des Semesters der Studierenden. Abschließend wird eine auf den Forschungserkenntnissen basierende Projektskizze vorgestellt, die durch Berücksichtigung im Curriculum Praxisrelevanz erfährt und den Studierenden ermöglichen soll, die Vielfalt der Einsatzbereiche kennen zu lernen.

Zusammenfassung (Englisch)

Motives are essential factors influencing the choice of a course of study. However, there are barely any current publications concerning the research of choice for the study “Soziale Arbeit” (social work and social pedagogy). This study quantitatively investigates students' motives affecting the decision to study “Soziale Arbeit” at the FH Campus Wien by analysis of questionnaire data. The purpose of this investigation was to survey the impact of both intrinsic and extrinsic motives. It can be determined, that intrinsic motives are credited with distinctively higher importance compared to extrinsic motives. Further results refer to the students' gender, full time or part time program, and current semester. Finally, a project proposal based on the research results is presented, which, in consideration of the curriculum, should advance professional practice and enable the students to perceive the diversity of application fields within social work.