Titelaufnahme

Titel
Schulgesundheitspflege
Weitere Titel
School Health Nursing
VerfasserHamminger, Katharina
Betreuer / BetreuerinHalbig, Christine
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Schulgesundheitspflege / Gesundheitsförderung / Kinder und Jugendliche / Chronische Krankheiten / Effekt
Schlagwörter (EN)school health nursing / health promotion / children and adolescents / chronic diseases / efficiency
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Zusammenfassung

Einleitung: Weltweit nehmen chronische Krankheiten im Kindes- und Jugendalter deutlich zu. Die mit der Krankheit einhergehenden Veränderungen stellen die Betroffenen, ihre Familienmitglieder sowie die Gesundheitsdienstleister vor eine große Herausforderung. Gesundheit und Krankheit sind Themen, die auch vor der Schule nicht Halt machen und eine entsprechende Versorgung in diesem Setting fordern. Als mögliches Konzept wird das Berufsbild der School Health Nurse vorgestellt. Schulgesundheitspfleger*innen sind weltweit bereits etabliert und leisten einen wesentlichen Beitrag in der Gesundheitsförderung und Gesundheitsversorgung von Schüler*innen.

Ziel: Im Rahmen dieser Arbeit gilt es, den Effekt einer Gesundheitsförderung durch Schulgesundheitspflege am Beispiel chronisch kranker Kinder und Jugendlicher darzustellen.

Methodik: Diese Bachelorarbeit wurde auf Basis einer systematischen Literaturrecherche erstellt. Die Recherche erfolgte in den Datenbanken CINAHL, Cochrane Library, DIMDI, Livivo und PubMed.

Ergebnisse: Die Lebensqualität chronisch kranker Kinder und Jugendlicher kann durch School Health Nurses signifikant gesteigert werden. Schulgesundheitspfleger*innen können Schüler*innen mit chronischen Krankheiten identifizieren und entsprechend versorgen. Internationale Studien belegen, dass die Abwesenheitszeiten in der Schule verringert und die schulischen Leistungen verbessert werden. Diese Ergebnisse sind jedoch limitiert.

Schlussfolgerungen: Der positive Effekt einer Gesundheitsförderung durch School Health Nurses kann durch Studien aufgezeigt werden. Dies weist darauf hin, dass die Schulgesundheitspflege ein mögliches Versorgungskonzept darstellt. Ob das Berufsbild School Health Nursing in Österreich integriert werden kann und in welchem Ausmaß bedarf weiterer Forschung.

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract

Background: Chronic diseases in early childhood and adolescence are increasing worldwide. The resulting changes in a person’s life are a major challenge for the people affected by the disease, their family members and even health care

providers. Health and illness are topics that play a major role at school and demand a corresponding support in this setting. As a possible concept the profession of School Health Nurse is presented. School Health Nurses are established worldwide and provide a significant contribution to health promotion and health care of students.

Aim: This paper aims to show the effects of School Health Nurses, who promote health care among children and adolescents who suffer from chronic diseases.

Methods: This bachelor thesis was created based on a systematic literature review. The databases used were CINAHL, Cochrane Library, DIMDI, Livivo and PubMed.

Results: School Health Nurses can significantly increase the quality of life of chronically ill children and adolescents. They can identify students with chronic diseases and provide appropriate care. International studies show that the pupils’ absence from school is reduced and school performance is improved. However, these results are limited.

Conclusions: The positive effect of health promotion provided by School Health Nurses can be demonstrated. This indicates that School Health Nursing is a feasible concept in health care. Further research is needed to examine whether the profession of School Health Nursing can be integrated in Austria and to what extent.