Bibliographic Metadata

Title
Das Stigma von Massenmedien & Sozialer Arbeit
Additional Titles
The stigma of mass media & social work
AuthorHadwiger, Rebecca Maria
Thesis advisorHofer, Manuela
Published2017
Date of SubmissionMarch 2017
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Soziale Arbeit / Massenmedien / Öffentlichkeitsarbeit / Öffentlichkeit / Stigmatisierungstendenzen / Marginalisierte Gruppen / Medienrealität
Keywords (EN)Social work / Mass media / Public relation / Public / Stigmatization trends / Marginalized groups / Media Reality
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich in einer theoretischen Auseinandersetzung mit der Einflussnahme von Massenmedien auf Stigmatisierungstendenzen der Gesellschaft gegenüber marginalisierten Gruppen und damit wie Soziale Arbeit durch ihre Öffentlichkeitsarbeit diese Tendenzen reproduzieren kann.

Die Erörterung dieser Thematik erfordert eine Auseinandersetzung mit dem Begriff der Öffentlichkeit und der Massenmedien. In diesem Zusammenhang wird auch die Bedeutung von Öffentlichkeit und Massenmedien für die Soziale Arbeit beleuchtet.

Um die Wirkung von Massenmedien zu verstehen, ist es wichtig sich zuerst mit den Grundlagen und Prozessen auseinanderzusetzen, die auf die Produktion von Massenmedien wirken. Die Auseinandersetzung mit der Einflussnahme der Medien auf die Menschen führt zur Beantwortung der Forschungsfrage. Des Weiteren nimmt die Erörterung der medial produzierten Realitätskonstruktionen Bezug auf Prozesse von Stigmatisierung, Othering und auf die sozialen Konstruktionen von marginalisierten Gruppen. Es folgt eine Auseinandersetzung mit der Wirkung von Differenzkategorien in den Massenmedien und der Sozialen Arbeit. Schlussendlich wird thematisiert wie Soziale Arbeit durch ihre Öffentlichkeitsarbeit Stigmatisierungstendenzen reproduzieren kann.

Abstract (English)

This thesis deals with a theoretical analysis of the influence of mass media on society's stigmatization tendencies towards marginalized groups, and how social work can reproduce these tendencies through its public relations work.

The discussion of this topic requires an examination of the concept of the public and the mass media. In this context the importance of public and mass media for social work is also highlighted.

In order to understand the effect of mass media, it is important to deal first with the fundamentals and processes that affect the production of mass media. The analysis of the influence of the media on the people leads to the answer to the research question. Furthermore, the discussion of the medially produced reality constructions refers to processes of stigmatization, othering and the social construction of marginalized groups. This is followed by an examination of the effect of difference categories in mass media and social work. In the end, it is discussed how social work can reproduce stigmatization tendencies through its public relations work.