Titelaufnahme

Titel
Aromapflege bei Demenzerkrankung
Weitere Titel
The Effect of Aromatherapy on Patients with Dementia
VerfasserSchmidbauer, Andrea
Betreuer / BetreuerinDurchschlag, Daniela
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuli 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Aromapflege / Demenz / ätherische Öle
Schlagwörter (EN)Aromatic care / Dementia / essential Oil
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Die Zahl der an Demenz erkrankten Personen steigt stetig an. Symptome, welche die Demenz mit sich bringt, wie Aggressivität oder Persönlichkeitsstörungen, stellen Pflegepersonen vor besondere Herausfor¬derungen. Es muss ein Weg gefunden werden, um erkrankte Personen wür¬devoll zu pflegen, und ein Wohlgefühl auf beiden Seiten zu schaffen.

Methoden: Es wurde eine umfangreiche Literaturrecherche in diversen On¬line-Datenbanken, wie im Online Katalog der Fachhochschule Campus Wien, der Universitätsbibliothek für Medizin, der Hauptbibliothek und des österrei¬chischen Bibliothekenverbundes durchgeführt, weiters wurden die Daten¬banken PubMed und Google Scholar verwendet. Die ausgewählte Literatur wurde im Zeitraum von 2010 bis 2016 veröffentlicht, zwei der ausgewählten Werke wurden 2009 veröffentlicht, wurden aber aufgrund der aktuellen Aussagen in die Auswahl eingeschlossen.

Ergebnisse: Fest steht, dass sich gewisse Symptome der Demenz, wie Schlafstörungen oder Angstgefühle, durch Aromapflege positiv beeinflussen lassen. Bei der Anwendung der Aromapflege profitieren aber nicht nur die Patientinnen und Patienten, auch bei Pflegepersonen sorgt das Arbeiten mit ätherischen Ölen für gesteigertes Wohlbefinden, manche Anwendungen können belastende Situationen reduzieren.

Schlussfolgerung: Die Individualität der erkrankten Person ist bei der An¬wendung von Aromapflege deutlich zu beachten. Nicht jede Person reagiert gleich auf bestimmte Duftstoffe. Die Aromapflege ist ein sehr aktuelles Thema, jedoch wäre es wünschenswert, dass künftig noch mehr Forschung auf diesem Gebiet betrieben wird, um eine Implementierung in den Pflege¬alltag zu erleichtern.

Zusammenfassung (Englisch)

Background: The number of people with dementia is increasing steadily. Nursing people have to face special challenges, when it comes to symptoms like aggressiveness or personality disturbances. The aim ist o find a way to treat people with dementia with dignity, and to create a pleasant sensation on both sides.

Methods: An extensive literature search was carried out in various online data banks, like in the online catalogue of the FH Campus Vienna, the uni¬versity library for medicine, of the main library and the Austrian library group, furthermore the data banks PubMed and Google Scholar were used. The well-chosen literature was published in the period from 2010 to 2016, two of the well-chosen works were published in 2009, however, were en¬closed on account of the topical statements in the choice.

Results: It was found out, that certain symptoms of the dementia, like sleeping disturbances or frightened feelings, could be positively influenced by aromatic care. Not only the patients profit from the use of aromatic care, it also causes increased well-being with nursing people, some uses can even reduce incriminating situations.

Conclusion: The individuality oft he ill person is clear to follow, with the use of aromatic care. The reaction of different people to certain essential substances is not always the same. The aromatic care is a very topical sub¬ject, however, it would be desirable that in future even more research in this area is pursued , to make an implementing in the nursing everyday life easier.