Titelaufnahme

Titel
Interprofessionelle Prozesse in der Therapie von Patient*innen mit neurologischen Schluckstörungen aus diätologischer Sicht – eine Bestandsaufnahme
Weitere Titel
Interprofessional collaboration in the therapy of patients with neurological dysphagia from a dietary perspective – a survey
VerfasserPomej, Kamila
Betreuer / BetreuerinRichter, Silvia
Erschienen2017
Datum der AbgabeFebruar 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)---
Schlagwörter (EN)---
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kurzfassung

Eine interprofessionelle Kooperation zwischen Diätolog*innen und anderen Berufsgruppen aus dem Gesundheitswesen stellt eine wesentliche Voraussetzung dar, um eine qualitativ hochwertige Therapie von Patient*innen mit neurologischen Schluckstörungen sicherzustellen.

Ziel dieser Arbeit ist es, die Gestaltung der interprofessionellen Prozesse in der Therapie von Patient*innen mit neurologischen Schluckstörungen aus der Sicht der Diätologie zu erforschen und zu theoretisieren, sodass ein allgemeingültiges „best practice Model“ zur zukünftigen Orientierung für die Berufsgruppe der Diätolog*innen zur Verfügung gestellt wird und daraus folgend im Berufsalltag integriert werden darf.

Dazu wurden in einer auserwählten Institution die in einem interprofessionellen Team an der Therapie beteiligten Expert*innen (Diätolog*in, Arzt*in, Logopäd*in, Gesundheits- und Krankenpfleger*in und Koch*in) interviewt und die Interviews mittels qualitativer Inhaltsanalyse ausgewertet.

Die Ergebnisse dieser Untersuchung haben eine beispielhafte und erfolgreiche Umsetzung des interprofessionellen Prozesses bestätigt. Diese Prozesse basieren einerseits auf den von jedem einzelnen Teammitglied mitgebrachten und verinnerlichten persönlichen Kompetenzen und andererseits auf einer sich im Laufe der Zeit entwickelten institutionseigenen Verfahrensanweisung, die das Grundgerüst der Interprofessionalität bildet und die Rahmenbedingungen für den interprofessionellen Austausch darstellt. Als Kern des interprofessionellen Austausches wurden die im untersuchten Prozessablauf fest verankerten und regelmäßigen Besprechungen, sowie die elektronische Kommunikation identifiziert. Die Einbeziehung der Diätologie in diese Prozesse wurde für unsere Berufsgruppe als elementar erkannt.

Zusammenfassung (Englisch)

---