Titelaufnahme

Titel
Schwierigkeiten bei der Verwendung von Alltagstechnologien nach einer erworbenen Hirnschädigung: ein Literaturreview.
Weitere Titel
The challenge of everyday technology after acquired brain injury: a literature review.
VerfasserSchöfmann, Nicole
GutachterLüftenegger, Theresa Maria
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Alltagstechnologien / Erworbene Hirnschädigung / Ergotherapie
Schlagwörter (EN)Everyday technology / Acquired brain injury / Occupational therapy
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel: Dieser Literaturreview befasst sich mit Studien, die Schwierigkeiten bei der Verwendung von Alltagstechnologien im häuslichen Umfeld, der Arbeit und der Öffentlichkeit erfassen und beschreiben. Der Review soll weiters Aufschluss geben ob diese Schwierigkeiten bei der Verwendung von Alltagstechnologien zu einer Restriktion in der Teilhabe im privaten Umfeld und der Gesellschaft führen.

Methodik: Eine systematische Literaturrecherche wurde in vier Datenbanken anhand von ausgewählten Suchbegriffen mittels Boolean Search Strategie durchgeführt. Unter Einbezug von Ein- und Ausschlusskriterien wurden die gefundenen Publikationen selektiert, wodurch zwei qualitative und sechs quantitative Studien übrig geblieben sind. Die Studien und deren Ergebnisse werden einzeln kurz dargestellt und kritisch bewertet. Anschließend erfolgt ein Vergleich der Studien bezüglich AutorInnen, Ziele, verwendeter Assessments und Ergebnisse.

Ergebnisse: In allen Studien zeigte sich, dass Personen nach einer erworbenen Hirnschädigung Schwierigkeiten bei der Verwendung von Alltagstechnologien erfahren. Diese Schwierigkeiten treten sowohl im häuslichen Umfeld, in der Arbeit und in der Gesellschaft auf. Daraus resultiert eine Restriktion sowohl der Selbständigkeit als auch der Fähigkeit ADL Aktivitäten erfolgreich auszuführen und weiters in der Partizipation in der Gesellschaft.

Conclusio: Aus den Ergebnissen dieses Literaturreviews kann abgeleitet werden, dass einige Personen nach einer erworbenen Hirnschädigung Schwierigkeiten bei der Verwendung von Alltagstechnologien erfahren. ErgotherapeutInnen sollen sich dieser Schwierigkeiten bewusst werden und bei ihrer Therapie, vor allem in der Rehabilitation nach erworbenen Hirnschädigungen, darauf eingehen.

Zusammenfassung (Englisch)

Aim: This literature review wants to describe difficulties in the use of everyday technology in the home, workplace and society of people with acquired brain injury, and to explore whether the ability to manage everyday technology is related to their ability to perform activities of daily life and the participation at home and in the community.

Methods: After conducting a systematic research with boolean search strategy in four databases, two qualitative studies and six quantitative were selected according to specific inclusion and exclusion criteria. The literature will be presented, critically appraised, compared and discussed.

Results: In all studies a majority of the participants perceived difficulties using everyday technology in all areas of everyday functioning. This difficulties using everyday technology influenced the possibilities to participate at home and in the community for people with acquired brain injury.

Conclusions: Difficulties in everyday technology use is significantly related to the ability to perform activities of daily life at home and in the community, therefore the use of everyday technology needs to be considered in rehabilitation following an acquired brain injury by occupational therapists.