Titelaufnahme

Titel
Effektivität von Interventionen bei Kindern mit Autismus-Spektrum-Störung im Rahmen der Ergotherapie – ein Literaturreview
Weitere Titel
Effectiveness of interventions for children with autism spectrum disorder within the scope of occupational therapy – a literature review
VerfasserThun, Maria
GutachterRitschl, Valentin
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)ASS / Kind/Kinder / Intervention / Ergotherapie / Review
Schlagwörter (EN)ASD / child/children / intervention / occupational therapy / review
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund:

Die Autismus-Spektrum-Störung (ASS) ist eine tiefgreifende Entwicklungsstörung, von der 63 von 10.000 Kindern betroffen sind. Durch die Symptomatik der ASS leiden Betroffene unter Defiziten in sozialen, beruflichen oder anderen wichtigen Funktionsbereichen. Die Ergotherapie kann die Partizipation autistischer Menschen in den Aktivitäten des täglichen Lebens fördern und dadurch ihre Lebensqualität steigern.

Ziel:

Ziel dieser Arbeit war es, einen Überblick über die vorhandenen Evidenzen zur Wirksamkeit ergotherapeutischer Interventionen bei Kindern mit ASS zu geben.

Methodik:

Es wurde eine systematische Suche in den Datenbanken CINAHL, COCHRANE und PUBMED durchgeführt. Die gefundenen Publikationen wurden in mehreren Schritten nach bestimmten Ein- und Ausschlusskriterien selektiert. Anschließend wurden die Artikel nach ihrer Qualität bewertet und ihre Ergebnisse analysiert.

Ergebnisse:

Sensorischen Stimulation bewirkten einige signifikante Verbesserungen. Multisensorisch basierte Interventionen scheinen wirkungsvoller zu sein als singlesensorische. Für Ayres sensorische Integration® wurden überwiegend signifikant positive Auswirkungen festgestellt. Interventionen, welche auf dem Verhalten des Kindes basieren bzw. konkret an einer Veränderung des Verhaltens arbeiten, scheinen vielversprechend zu sein. Der Einsatz von körperliche Betätigung führte zu Verbesserungen in den gemessenen Parametern. Für die Anwendung von Interventionen, welche die Eltern von Kindern mit ASS aktiv involvierten, wurden gemischte Resultate gefunden. Es wurde positive Evidenz für Interventionen mit technischen Geräten festgestellt. Auch die Anwendung von Aktivitäten-basierte Interventionen, entwicklungsorientierten Interventionen, Imitations-Training, Als-ob-Spiel Intervention, einer „adult modeling and prompting intervention“ und Pauseninterventionen hatten positive Auswirkungen.

Conclusio:

Verschiedenste ergotherapeutische Interventionen scheinen vielversprechend für die Anwendung bei Kindern mit ASS zu sein. Da die Evidenzen Großteils jedoch noch limitiert sind, sollten die Interventionen mit Vorsicht angewandt werden. Weitere Forschung ist notwendig.

Zusammenfassung (Englisch)

Background:

Autism spectrum disorder (ASD) is a pervasive developmental disorder and it affects 63 out of 10.000 children. Those people suffer from deficits in social, vocational or other important functional areas. Occupational therapy can strengthen the participation of people with ASD in their activities of daily living and thereby enhance their quality of live.

Aim:

The aim of this review was to summarise the current evidence concerning the efficacy of occupational therapy interventions for children with ASD.

Method:

A systematic research was conducted in the databases CINAHL, COCHRANE and PUBMED. Found literature was selected in several steps using certain inclusion and exclusion criteria. Afterwards, the articles’ quality was assessed and results analysed.

Results:

Sensory integration caused several significant improvements. Multisensory based interventions seem to be more effective than singlesensory ones. There were mainly found significant positive effects for the use of Ayres Sensory Integration®. Behavioural-based Interventions seem to be promising. Physical exercises resulted in improvements in the measured parameters. There were found mixed results for the use of interventions including parents. There was positive evidence for interventions using technical devices. Activity-based interventions, developmental interventions, imitation training, pretend play interventions, adult modeling and prompting interventions and recess interventions also showed positive results.

Conclusions:

Various occupational therapy interventions seem to be promising for the use for children with ASD. But due to currently limited evidence, those interventions should be implemented with caution. Further research is needed.