Titelaufnahme

Titel
Evidenzen für in der Ergotherapie angewandte Interventionen bei KlientInnen mit Neglect : Ein Literaturreview
Weitere Titel
Evidence of interventions applied in occupational therapy on patients suffering from neglect. A literature review
VerfasserWaldl, Clara
GutachterErtelt-Bach, Veronika
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Neglect / Interventionen / Ergotherapie / virtuelle Realität / Prismenbrillen / mentales Vorstellungstraining / „right half-field eye-patching“
Schlagwörter (EN)neglect / intervention / occupational therapy / virtual reality / prism glasses / mental practice / right half-field eye-patching
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Neglect ist ein neuropsychologisches Störungsbild, das nach einer Schädigung im Gehirn auftreten kann. Die Betroffenen haben Schwierigkeiten, Reize von der kontraläsionalen Seite zu registrieren und darauf zu reagieren. Die Exploration im betroffenen Halbraum ist daher schwierig. In der Ergotherapie steht der Rückgewinn wichtiger motorischer Fähigkeiten, um die Durchführung von Alltagsaktivitäten zu ermöglichen, im Fokus. Das Ziel dieses Literaturreviews ist es, Evidenzen für in der Ergotherapie angewandte Interventionen darzustellen.

Methodik: Der Aufbau dieser Arbeit erfolgt in Form eines Literaturreviews. Die Recherche nach Literatur wurde in den Datenbanken CINAHL, Medline, PubMed und Taylor & Francis online durchgeführt. Der elektronische Zeitschriftenkatalog der FH Campus Wien ermöglichte den Zugriff auf die ergotherapeutische Zeitschrift American Journal of Occupational Therapy, in der die Literaturrecherche fortgesetzt wurde. Aufgrund definierter Ein- und Ausschlusskriterien wurden sechs Studien ausgewählt. Bei diesen Publikationen erfolgte eine kritische Bewertung.

Ergebnisse: Die Ergebnisse umfassen sechs quantitative Studien, die sich mit der Wirksamkeit verschiedener Interventionen zur Behandlung von Neglect beschäftigen. Bei zwei Studien kam es zu signifikanten Verbesserungen der Neglectsymptomatik.

Conclusio: Es wurde ersichtlich, dass zahlreiche Evidenzen für in der Ergotherapie angewandte Interventionen bei der Behandlung von Neglect existieren. Die ergotherapeutische Studienlage sollte jedoch erweitert werden, um die Wirksamkeit auch in anderen Studiendesigns zu überprüfen. Außerdem wäre es gut zu berücksichtigen, dass in zukünftigen Studien eine genauere Erläuterung der durchgeführten Maßnahmen stattfindet.

Zusammenfassung (Englisch)

Background: Neglect is a common neuropsychological condition, which may appear after a brain damage. The people concerned suffer from impairment when it comes to concentrating on or responding to stimuli on the contralesional side. Occupational therapy should help the patients to gain back important functions, which help them to participate in everyday life. The aim of this literature review is to demonstrate the evidence of different interventions used in occupational therapy.

Methods: This thesis is a literature review. The research process was carried out in the databases CINAHL, Medline, PubMed and Taylor & Francis online. The search was continued In the American Journal of Occupational Therapy via the online library of the FH Campus Wien. Based on pre-defined inclusion and exclusion criteria six studies were selected. A critical evaluation of the publications was carried out.

Results: Six quantitative studies on the topic of therapeutic effectiveness of interventions were found through research. Two studies showed significant improvements in the neglect symptoms.

Conclusion: A number of studies focusing on the evidence of the implemented interventions for patients suffering from neglect are found in occupational science. However, further research is needed to examine the efficacy of the intervention in other study designs, too. In addition, it is important that the interventions used will be explained in greater detail.