Titelaufnahme

Titel
Dekompensierte Esophorie und deren Therapie. Ein Fallbericht.
Weitere Titel
Decompensated esophoria and their therapy. A case report.
VerfasserAngermayr, Evelyn
GutachterHirmann, Elisabeth ; Grünauer, Rahel
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Dekompensation / Esophorie / Fusion / Heterophorie / Augenmuskeloperation / Prismenbrille
Schlagwörter (EN)decompensation / esophoria / fusion / heterophoria / eye muscle surgery / prisms glasses
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Problemstellung: Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit einem Patienten im Schulkindalter, bei dem eine geringe Esophorie diagnostiziert wurde, die wenige Monate später völlig dekompensiert war. Anhand dieses Patientenfalles werden die in einem Zeitraum von drei Jahren angewendeten Untersuchungs- und Behandlungsmethoden sowie der Krankheitsverlauf und die Differentialdiagnosen zusammengefasst und diskutiert.

Methodik: In diesem Kapitel der Arbeit werden sowohl Untersuchungen im Rahmen des orthoptischen Status, als auch ophthalmologische Untersuchungsmethoden beschrieben. Des Weiteren wird auf das Tragen einer Prismenbrille sowie auf die Schieloperation bei einer dekompensierten Esophorie eingegangen.

Ergebnisse: Anhand einer Patientendokumentation erfolgt in diesem Kapitel die Darstellung des Krankheitsverlaufes und der Ergebnisse über einen Zeitraum von drei Jahren. Der anfangs bestehende manifeste Strabismus convergens rechts bis alternans veränderte sich in eine manifeste Konvergenz links. Der Patient wurde im Laufe der Kontrolltermine mit einer Prismenfolie versorgt und es fanden Trageversuche für eine bevorstehende Schieloperation statt. Der Schielwinkel steigerte sich anfangs, blieb aber schlussendlich konstant, sodass eine Augenmuskeloperation durchgeführt werden konnte. Das postoperative Ergebnis war sehr zufriedenstellend und es wurde wieder ein volles Stereosehen hergestellt.

Diskussion: In der Diskussion wird auf das Krankheitsbild „dekompensierte Esophorie“ eingegangen. Des Weiteren werden die möglichen Behandlungsmethoden, wie das Tragen einer Prismenbrille und die Durchführung einer Schieloperation, sowie mögliche Differentialdiagnosen dargestellt.

Zusammenfassung (Englisch)

Objective: This thesis deals with a child with a small esophoria, which was totally decompensated a few months later. The three-year period of analytical examinations and treatment, as well as the course of disease and the differential diagnoses are described.

Methods: This chapter describes all orthoptic and ophthalmological examinations and treatments, especially the prescription of prisms glasses and the eye muscle surgery for “decompensated esophoria”.

Results: Based on the patient documentation this section shows the course of disease and the results over a period of three years. The apparent strabismus convergens of the right eye switched to the left eye. The patient was provided with a prismatic plastic sheet. At the beginning, the angle of squinting augmented, but finally it became constant and a surgery was performed. The postoperative result was very satisfactory and stereo vision was fully restored.

Discussion: The discussion deals with the pattern of the “decompensated esophoria”. Furthermore the possible treatments, such as prisms glasses and the eye muscle surgery. Finally differential diagnoses are explained.