Titelaufnahme

Titel
Normosensorischer Strabismus convergens
Weitere Titel
Normosensorial essentail late convergent strabismus
VerfasserWeiss, Theresa
GutachterHirmann, Elisabeth ; Franzan, Andrea
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Normosensorischer Strabismus / Akuter Strabismus / Hohe Myopie / Konvergenzexzess / Kombinierte Operation
Schlagwörter (EN)normosensorial essential late convergent Strabismus / Strabismus acute / high myopia / convergence excess / combined squint-operation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Problemstellung:

Bei einem Patientenfall wurden im Schulalter ein normosensorischer Strabismus convergens und ein Konvergenzexzess festgestellt. Zusätzlich hat der Patient eine hochgradige Myopie.

Im Verlauf der Behandlung wurde eine Schieloperation durchgeführt. Postoperativ zeigte sich eine Esophorie mit Konvergenzexzess.

In meiner Arbeit werden die angewandten Untersuchungs- und Behandlungsmaßnahmen sowie der Krankheitsverlauf über einen Zeitraum von 10 Monaten aufgezeigt und diskutiert.

Methoden:

In diesem Kapitel werden alle orthoptischen als auch ophthalmologischen Untersuchungsmethoden beschrieben. Weiters wird auch auf die Behandlungsmethode eines normosensorischen Strabismus convergens eingegangen.

Ergebnisse:

Anhand der Patientendokumentation wird der Krankheitsverlauf beschrieben. Der anfangs bestehende normosensorischer Strabismus convergens wurde durch eine kombinierte Operation und der richtigen Korrektur in eine Esophorie bis zeitweise manifeste Esotropie rechts verändert.

Diskussion:

In diesem Teil der Arbeit wird auf das klinische Bild des normosensorischen Strabismus convergens sowie den Konvergenzexzess eingegangen und mit unterschiedlichen Ansichten von verschiedenen Autoren verglichen und kritisch betrachtet.

Zusammenfassung (Englisch)

Objective:

In this patient’s case a normosensorial essential late convergent strabismus cambined with a convergence excess were diagnosed. In addition, the patient presented a high myopia.

During the course of treatment a squint-operation was performed. The immediate post-operative period showed an esophoria with convergence excess. The applied investigation measures and treatment measures, as well as the course of the disease over a period of 10 months are demonstrated and discussed.

Methods:

In this chapter of the orthoptic and ophthalmological all methods are described. Furthermore, the treatment of a normosensorial essential late convergent strabismus is discussed.

Results:

The initially present normosensorial essential late convergent strabismus of the right eye could be changed to esophoria by performing a combined squint surgery and the correct optical measures. However, when the health status of the patient changes the esophoria may shift into an intermittent esotropia.

Discussion:

In this part of the thesis the clinical picture of the normosensorial essential late convergent strabismus with convergence excess is presented and compared with different opinions of different authors which are reflected critically.