Titelaufnahme

Titel
Dekompensierende Exophorie mit Divergenzexzess, Hypoakkommodation und Myopie.
Weitere Titel
Decompensating exophoria with divergence excess, hypoaccommodation and myopia.
VerfasserZirps, Christina
GutachterHirmann, Elisabeth ; Grainer, Ida
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Exophorie / Dekompensation / Divergenzexzess / Hypoakkommodation / Myopie
Schlagwörter (EN)Exophoria / Decompensation / Divergence Excess / Hypoaccommodation / Myopia
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Problemstellung

Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit dem Fall einer 8-jährigen Patientin, bei der eine dekompensierende Exophorie mit Divergenzexzess diagnostiziert wurde. Außerdem liegen eine Hypoakkommodation und eine Myopie vor.

Methoden

In diesem Kapitel werden die bei der Patientin angewandten orthoptischen und ophthalmologischen Untersuchungsmethoden beschrieben. Des Weiteren werden die durchgeführten Behandlungsmaßnahmen, wie beispielsweise Übungen im freien Raum und Übungen am Synoptophor, erläutert.

Ergebnisse

Anhand der dokumentierten Ergebnisse wird in diesem Kapitel der sich über einen Zeitraum von zwei Jahren erstreckende Krankheitsverlauf der Patientin angeführt. Der latente divergente Winkel wurde auf Wunsch der Mutter mit orthoptischen Übungen beschult und nicht operativ behandelt. Diese Vorgehensweise führte zu positiven Resultaten. Außerdem wurde eine myope Fernkorrektur, welche aufgrund der Hypoakkommodation in Form einer Gleitsichtbrille angefertigt werden sollte, verordnet.

Diskussion

Dieser Part der Bachelor-Arbeit beschäftigt sich mit den Differentialdiagnosen Strabismus divergens intermittens sowie dekompensierender divergenter Mikrostrabismus und deren Merkmalen. Außerdem wird auf eine weitere mögliche Behandlungsmaßnahme, die Augenmuskeloperation, eingegangen und die Beschulung mittels orthoptischen Übungen kritisch betrachtet. Die noch sehr wenig erforschte Hypoakkommodation und die Myopie sind auch Teil der Diskussion.

Zusammenfassung (Englisch)

Objective

This thesis deals with the case of an 8-year-old patient who suffered from decompensating exophoria with divergence excess. Also hypoaccommodation and myopia were diagnosed.

Methods

In this chapter the applied orthoptical and ophthalmological examination methods are described. Furthermore, the employed methods of treatment, such as exercises in the free room and exercises at the synoptophor, are explained.

Results

On the basis of the documented results the girl´s etiopathology, which lasted for two years, is mentioned. Due to the mothers wish the latent divergent squint angle was treated conservatively with orthoptical exercises and not surgically. This approach led to positive results. Moreover, glasses for the distance, which should be produced as varifocals because of the hypoaccommodation, were prescribed.

Discussion

This paper provides a detailed discussion of the diagnoses strabismus divergent intermittent, decompensating divergent mircrostrabism and its characteristics. In addition an alternative method of treatment, the eye muscle operation is described, and the procedure with orthoptical exercises is viewed critically. The still insufficiently explored diagnosis of hypoaccommodation and the myopia are also part of this chapter.