Titelaufnahme

Titel
Auf den Spuren des Vergessens! : Einflussfaktoren und nuklearmedizinische sowie psychologische Diagnostik von Morbus Alzheimer
Weitere Titel
Tracking memory loss! Infuencing factors, and nuclear medicine as well as psychological diagnostics of Alzheimer's disease
VerfasserLager, Kathrin
Betreuer / BetreuerinKarlhuber, Barbara
Erschienen2017
Datum der AbgabeJanuar 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)M. Alzheimer / β-Amyloid-Plaques / Neurofibrillenbündel / Einflussfaktoren / PET / SPECT / CT / MMST / DemTect / TFDD / SKT
Schlagwörter (EN)Alzheimer's Disease / β-amyloid-plaques / neurofibrillary tangles / influencing factors / PET / SPECT / CT / MMSE / DemTect / TFDD / SKT
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel dieser Arbeit ist es, die Erkrankung Morbus Alzheimer zu beschreiben, sowohl die unterschiedlichen Phasen der Erkrankung, als auch die Vorgänge im erkrankten Gehirn. Außerdem werden die Einflussfaktoren und die Diagnostik von Morbus Alzheimer herausgearbeitet. Dabei wird der Fokus besonders auf die bildgebenden Verfahren und die psychologischen Screening-Verfahren gelegt.

Zur Beantwortung der Forschungsfragen werden Sachbücher, wie die „Alzheimer-Lüge“, „Die Ernährungs-Sanduhr“ und „Zuckerkrankheit Alzheimer“ herangezogen. Anhand der Quellen dieser Sachbücher wird weiter nach Studien und Fachartikeln in Datenbanken wie „ScienceDirect“ und „PubMed“ recherchiert.

Als Ergebnis kann festgestellt werden, dass es viele positive, als auch negative Einflussfaktoren der Erkrankung M. Alzheimer in den Bereichen Ernährung, Bewegung, Selbst und Umfeld gibt. Zur Diagnostik von M. Alzheimer werden Untersuchungen in der Computertomographie und Nuklearmedizin durchgeführt. In der Nuklearmedizin gibt es die Positronen-Emissions-Tomographie mit Untersuchungen wie die Darstellung der Glukoseaufnahme mit 18F-FDG und die Darstellung von β-Amyloid-Plaques mit 18F-Florbetaben. Eine etwas ältere Methode stellt die Single-Photonen-Emissions-Tomographie mit 99mTc-HMPAO oder 99mTc-ECD dar. In der psychologischen Diagnostik werden der Uhrentest, der Mini-Mental-Status-Test, der DemTect, der Test zur Früherkennung von Demenzen mit Depressionsabgrenzung und der Syndrom-Kurztest angewendet.

Aufgrund der noch nicht ganz geklärten Ursache der Prozesse im Gehirn, ist es fraglich, ob die verschiedenen Faktoren wirklich die Erkrankungswahrscheinlichkeit von M. Alzheimer beeinflussen, oder nur die Konzentration der β-Amyloid-Plaques und der Neurofibrillenbündel im Gehirn. Bisher wurde nur geklärt, dass bei Menschen mit M. Alzheimer immer β-Amyloid-Plaques im Gehirn vorkommen, allerdings kommen diese Ablagerungen auch bei Menschen ohne Vergesslichkeitssymptome vor. Daher wird die Hoffnung auf weitere Forschungsergebnisse, die Fortschritte bringen, nicht aufgegeben.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis’ topic is the Alzheimer’s disease. The thesis’ aim is the description of this illness’ symptoms, the different phases the patients go through and the brain processes which accompany this disease. Furthermore, the thesis’ other aspects will be the factors of influence among the patients, and the diagnosis of this illness. Regarding the diagnosis, there will be a special focus on the medical imaging diagnostics and the psychological screening processes.

The specialized books “Alzheimer-Lüge”, “Die Ernährungs-Sanduhr” and “Zuckerkrankheit Alzheimer” will be used for answering the research questions. The sources of these books will be the basis for a conducted research in databases like “ScienceDirect” and “PubMed”.

The results show that there are many positive and negative factors that influence the Alzheimer’s disease in the categories nutrition, movement, self and environment. Methods of medical imaging diagnostics are computed tomography and nuclear medicine. In nuclear medicine there is positron emission tomography with examinations like the figure of glucose consumption of 18F-FDG and the figure of β-amyloid-plaques with 18F-Florbetaben. Another former method is the single photon emission computed tomography with 99mTc-HMPAO or 99mTc-ECD. Psychological screening processes are the clock completion, mini-mental-state-examination, the DemTect, the test for early diagnosis of dementia with distinction from depressions and the syndrome-short-test.

Unfortunately, the reason of the brain processes during the development of the Alzheimer’s disease is already partly unknown. Therefor it is doubtful if the different factors of influence affect the risk to suffer from Alzheimer’s disease or only the concentration of β-amyloid-plaques or neurofibrillary tangles. So far it is known that brains of people suffered from Alzheimer’s disease are infested by β-amyloid-plaques. However, people without symptoms of forgetfulness also have those β-amyloid-plaques in their brains. But there is hope for further research findings to bring some progress.