Titelaufnahme

Titel
Evidenzbasierte Maßnahmen für eine interprofessionelle Diabetesschulung bei Erwachsenen mit Typ 2 Diabetes mellitus
Weitere Titel
Evidence-based measures for an interprofessional diabetes training for adults with type 2 diabetes mellitus
VerfasserDvoracek, Teresa
Betreuer / BetreuerinEder, Angelika
Erschienen2017
Datum der AbgabeFebruar 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In Österreich wird die Anzahl der DiabetikerInnen derzeit auf 573.000 bis 645.000 Millionen Menschen geschätzt (rund 8 bis 9 %). Charakterisiert ist der Diabetes mellitus durch eine chronische Blutzuckererhöhung, deren Ursprung in einer Störung der Insulinsekretion und/ oder der Insulinwirkung liegt. Zudem führt Diabetes mellitus häufig zu gesundheitlichen Komplikationen und Folgeerkrankungen. Das Risiko an Diabetes zu erkranken, kann in der Bevölkerung durch gezielte Lebensstilmodifikation über Aufklärung und Information und über verhältnispräventive Maßnahmen reduziert werden. Diese Maßnahmen zielen vor allem auf das Bewegungs- und Ernährungsverhalten der Bevölkerung ab, das es – um Übergewicht und Adipositas, Bluthochdruck und erhöhte Blutfettwerten zu vermeiden – in eine günstige Richtung zu entwickeln gilt.

Die Prognose des Diabetes ist großteils von der Einstellung und dem Verhalten des Patienten abhängig.Selbstmanagement oder Empowerment wird in allen modernen Leitlinien als zentrale Behandlungsphilosophie und Ziel der Diabetestherapie beschrieben.

Ich habe bisher alle Hintergrundinformationen gesammelt und ausgewertet um einen Überlbick und umfassende Kenntnisse des Fachgebietes zu erreichen. Außerdem habe ich Studien und Leitlinien zu meinem Thema recherchiert und gelesen.