Titelaufnahme

Titel
Ist die Basic Body Awareness Therapie (BBAT) eine geeignete Methode in der physiotherapeutischen Behandlung von schizophren kranken Menschen?
Weitere Titel
Is the Basic Body Awareness Therapy (BBAT) a suitable method in the physiotherapeutic treatment for schizophrenic people?
VerfasserMostegel, Marie-Therese
Betreuer / BetreuerinJelem-Zdrazil, Elisabeth
Erschienen2017
Datum der AbgabeFebruar 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Laut Statistik Austria gab es in Österreich 2014 14,269 Personen die einen stationären Aufenthalt wegen Schizophrenie, schizotype u. wahnhafte Störungen (F20-F29) in einem Krankenhaus hatten.1

Schizophrenie ist eine schwere psychische Krankheit, bei der es eine Desintegration des „Ichs“ gibt. Dabei kommen Phänomene der Depersonalisierung (Veränderung des Gefühls des Körpers) und der Derealisation (Verändertes Umwelt erleben) vor. Die Depersonalisation, auch als Störung des Körpererlebens bezeichnet, geht insbesondere auf die gestörte Verbindung zwischen Leib und Selbst ein. Durch die Physiotherapie soll der Patient/ die Patientin durch Berührungen und Kontakt von außen wieder eine Beziehung zu seinem/ ihrem Körper aufbauen und ihn dadurch als Ganzes wahrnehmen lernen.2

Basic Body Awareness Therapie (BBAT) ist eine in Schweden entwickelte Methode, deren Ziel es ist das körperliche und mentale Gleichgewicht wiederherzustellen und dadurch das körperliche Ich und den Körper wieder in die Identität zu integrieren.3

In dieser Bachelorarbeit soll geklärt werden, ob in der Physiotherapie mit schizophren kranken Menschen die Basic Body Awareness Therapie eine geeignete Methode darstellt.