Titelaufnahme

Titel
PatientInneneducation in der Primärprävention bei Finger- und Handgelenksbeschwerden durch Indoor-Sportklettern. : Die Evidenzüberprüfung
Weitere Titel
Patient education in primary prevention focused on afflictions in fingers and wrist caused by indoor-sportclimbing. The evidence check
VerfasserErtl, Teresa
GutachterEder, Angelika
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Verletzungsprophylaxe / Aufwärmen / obere Extremität / Sportklettern
Schlagwörter (EN)injury prevention / warm-up / upper limb / sport climbing
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Klettersport werden grundsätzlich alle Muskelgruppen aktiviert, die Hand- und Fingerkraft stellt jedoch meist den limitierenden Faktor dar. Abhängig von der Grifftechnik wirken sehr hohe Kräfte auf die Hand, besonders die Finger, woraus Verletzungen und Überlastungserscheinungen resultieren. In der Literatur empfehlen ExpertInnen diverse Präventionsstrategien, wobei sich die zentrale Frage stellt: „Welche empfohlenen Maßnahmen zur Primärprävention bei Finger- und Handgelenksbeschwerden durch Indoor-Sportklettern sind evidenzbasiert?“ In der Physiotherapie stellt die Wiederherstellung der natürlichen Funktionen des Körpers eine zentrale Rolle, wobei präventive Maßnahmen für die Verhinderung von Beeinträchtigungen unabdingbar sind. Für die Beantwortung der Forschungsfrage wurde eine Literaturarbeit verfasst, wofür in den elektronischen Datenbanken Pubmed, Pedro, und Google Scholar mit den Schlüsselwörtern „Aufwärmen“, „Finger oder Obere Extremität“, „Dehnen“, „Kräftigen“, „Prävention oder Verletzungsprophylaxe“, „Klettern oder Sportklettern oder Bouldern“ gesucht wurde. Eingeschlossen wurden Systematic Reviews und Rondomized Controlled Trials (RCT´s) ab dem Jahr 2000. Zusammenfassend sind sich die Autoren einig, dass ein deutlicher Wissensmangel und inhomogene Resultate bei Aufwärmmethoden zur Verletzungsprophylaxe im Bereich der oberen Extremität bestehen und folglich weiterführende Forschung notwendig ist.

Zusammenfassung (Englisch)

During climbing all body muscles are involved, where hand and fingerforce are the limiting factors most of the time. In dependence of the grip position there are high forces especially on the fingers, wherefore injuries and overuse syndromes result. Many experts recommend different prevention methods, but the question is „Which recommended primary prevention strategies are evidence based?“ Physical therapy is associated with the recovery of natural body functions. To reach this target and avoid potential impairments, preventive methods are needed. An review of the literature using Pubmed, Pedro and Google Scholar databases was untertaken. The keywords were „warm up OR warm-up“, „upper limb OR arm OR wrist OR wrist joint OR finger OR fingers“, „climb* OR climbing OR sport climbing OR boulder* OR bouldering“, „strength training OR power training OR power OR power exersice OR exercise training OR resistance training“, und „prevention OR injury OR injury prevention“. Inclusion criteria were Systemativ Review and RCT´s post 2000. After conducting an analysis of the literature the authors are summarizing that there is a big knowledge gap and conflicting results for upper-limb warm up as an injury prevention method.