Titelaufnahme

Titel
Therapieadhärenz bei jugendlichen und erwachsenen Patientinnen und Patienten mit Cystischer Fibrose - Einflussfaktoren und Optimierungsmöglichkeiten
Weitere Titel
Adherence of adolescent and adult patients with Cystic Fibrosis - Factors of influence and optimisation
VerfasserPicker, Naomi
Betreuer / BetreuerinGruber, Silke
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Cystische Fibrose / CF / Adhärenz / Adhärenzförderung / Einflussfaktoren / Physiotherapie
Schlagwörter (EN)Cystic Fibrosis / CF / adherence / factors of optimisation / factors of influence / physiotherapy
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kontext: Die CF ist eine angeborene, lebensverkürzende Stoffwechselerkrankung, deren zentraler Behandlungsbestandteil die Physiotherapie darstellt. Es steht fest, dass die Therapieadhärenz von chronisch Kranken stark reduziert ist und für suboptimale Behandlungsergebnisse sorgt.

Ziel: Auf Basis relevanter Literatur sollen Einflussfaktoren der Therapieadhärenz von jugendlichen und erwachsenen Patientinnen und Patienten mit Cystischer Fibrose festgestellt werden. Des Weiteren sollen Möglichkeiten zur Optimierung der Adhärenz eruiert werden.

Methode: Es wurde eine nicht-empirische qualitative Forschungsarbeit durchgeführt. Suchbegriffe wurden anhand des PICO-Modells definiert und Aus- und Einschlusskriterien festgelegt. Die Literaturrecherche erfolgte über die Datenbanken PubMed, Science direct, Pedro und PubPsych. Mittels des CASP Bogens wurde die Qualität der Studien überprüft und ausgewertet.

Ergebnisse: Die Therapieadhärenz wird durch eine Vielzahl an Faktoren negativ beeinflusst. Hierzu zählen vor allem therapiebezogene Faktoren, wie die Komplexität, Frequenz und Dauer der Maßnahmen. Um die Adhärenz zu optimieren, ist unter anderem eine individuelle Therapieplanung und eine regelmäßige Evaluation der Effektivität Maßnahmen notwendig.

Schlussfolgerung: Es bedarf zukünftig an weiteren Forschungen auf dem Gebiet der Therapieadhärenz von CF Patientinnen und Patienten. Langzeitige Studiendesigns und randomisierte kontrollierte Studien sind notwendig, um valide Messmethoden und evidenzbasierte Konzepte zur Adhärenzförderung zu erstellen.

Zusammenfassung (Englisch)

Context: CF is a hereditary, life-shortening metabolic disease. Physiotherapy represents one of its main treatment components. It is proven that the treatment adherence of chronic patients is severely reduced and ensures suboptimal treatment results.

Objective: Based on relevant literature, factors of influence and optimization of adolescent and adult CF patients’ therapy adherence are to be determined.

Method: A non-empirical qualitative research was carried out. The PICO model was used to define search terms. Exclusion and inclusion criteria were stated. The literature research was executed via the databases PubMed, Science direct, Pedro and PubPsych. The quality of the studies was evaluated using the CASP checklist.

Results: Therapy adherence is adversely affected by a multitude of influencing factors. These include, amongst others, treatment-related factors, such as complexity, frequency and duration of interventions. In order to optimize adherence, it is necessary to individually plan the treatment contents and regularly evaluate the effectiveness of treatments.

Conclusion: Further research is needed regarding therapy adherence of adolescent and adult CF patients. Long-term clinical trials and randomized controlled trials are necessary to create valid measuring methods and evidence-based concepts for adherence improvement.