Titelaufnahme

Titel
Die Reproduzierbarkeit von anatomischen Details des Katzen- Femurs in 3D- Visualisierungen
Weitere Titel
The reproducibility of anatomical details of the cat femur in 3D visualizations
VerfasserAdam Megherdichans, Nanaz
Betreuer / BetreuerinGuevara Rojas, Godoberto
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)3D- Visualisierungen / Segmentierung / Femur / Katze / Mimics® / CT- Datensatz
Schlagwörter (EN)3D- Visualisation / Segmentation / Femur / Cat / Mimics® / CT- data
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel dieser Arbeit ist es den Segmentierungsprozess für eine 3D- Visualisierung anhand von CT- Datensätzen zu beschreiben und die Reproduzierbarkeit von anatomischen Details des trockenen Knochens in der 3D- Visualisierung festzustellen.

Diese Arbeit erfolgt durch die Bildsegmentierung und 3D- Visualisierung eines CT- Bilddatensatzes mittels Mimics® Innovation Suite- Research Edition. Anschließend wurden mithilfe des Programms Vermessungen durchgeführt und die Distanzen miteinander verglichen. Zusätzlich wurden die 3D- Visualisierungen jeweils von ventral, distal, rechts, links, kranial und kaudal angezeigt dabei wurden Abweichungen und Abnormitäten dokumentiert

Es wurden vier 3D- Visualisierungen erstellt mit vier verschiedenen Threshold- Werten. Folgende Threshold- Werte wurden gewählt, 226/3071 HU für die erste Visualisierung, 226/3071 HU am Korpus der zweiten Visualisierung und manuelles Threshholding -500/3071 HU proximal und distal des Knochens, -500/3071 HU für die dritte Visualisierung und -750/3071 HU für die vierte Visualisierung. Die erste Visualisierung wies Pseudoforamina auf. Die zweite Visualisierung hatte rauere Oberflächen an den Bereichen an denen manuell segmentiert wurde, im Vergleich zu den anderen drei Visualisierungen. Die dritte und vierte Visualisierung waren realitätstreuer als die ersten zwei, wobei die vierte die detaillierteste war. In allen Visualisierungen wurden die Sesambeine des Knochens akkurat dargestellt.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this work is to describe the segmentation process for a 3D- visualization using CT data sets and to determine the reproducibility of anatomical details of the dry bone in 3D- visualizations.

This work is carried out by image segmentation and 3D visualization of a CT image data set using the Mimics® Innovation Suite Research Edition. Afterwards, measurments were carried out using the same program and the distances were compared with each other. In addition, the 3D visualizations were displayed from anterior, distal, right, left, cranial and caudal. Deviations and abnormities were documented

Four 3D visualizations were created with four different threshold values. The following threshold values were chosen, 226/3071 HU for the first visualization, 226/3071 HU on the body of the second visualization and manual thresholding -500/3071 HU proximal and distal of the bone, -500/3071 HU for the third visualization and -750/3071 HU for the fourth visualization. The first visualization showed pseudoforamina. The second visualization had rougher surfaces at the areas where the image was manually segmented compared to the other three visualizations. The third and fourth visualizations were more realistic than the first two, with the fourth being the most detailed. In all visualizations, the fabellas of the bone were accurately represented