Titelaufnahme

Titel
Der interventionelle Verschluss eines persistierenden Foramen ovale versus die medikamentöse Therapie zur Prävention sekundärer Ereignisse
Weitere Titel
The interventional closure of a patent foramen ovale versus the medical therapy for the prevention of secondary events
VerfasserAlaev, Sarit
GutachterKraus, Barbara
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Medikamentöse Therapie bei PFO / Patent Foramen ovale / Closure of patent foramen ovale / Katheterverschluss bei PFO / PFO- Herzfehler / Nachuntersuchungen nach PFO-Verschluss
Schlagwörter (EN)medical treatment in PFO / Paten Foramen ovale / Closure of patent foramen ovale / Transcatheter closure of PFO / PFO- Heart disease / Follow ups after PFO Closure
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die folgende Bachelorarbeit behandelt das Thema „Der interventionelle Verschluss eines persistierenden Foramen ovale versus die medikamentöse Therapie zur Prävention sekundärer Ereignisse“. Sie beschäftigt sich mit den zwei Therapiemöglichkeiten bei einem persistierenden Foramen ovale und stellt diese gegenüber.

Das Ziel dieser Arbeit ist es, durch verschiedene Studien und das Expertengespräch aufzuzeigen, welche die geeignetste Therapieform ist und warum diese Therapie empfohlen wird. Der interventionelle Verschluss wird näher erläutert. Weiters werden die Therapiemöglichkeiten ausführlich beschrieben und gegenübergestellt. Darüber hinaus werden diese sekundären Ereignisse und die Komplikationen, die nach dem Verschluss auftreten können, näher beschrieben. Die Ergebnisse der vorliegenden Studien werden hinsichtlich auf sekundäre Ereignisse miteinander verglichen.

Als empirische Methode wurde die Durchführung von einem Expertengespräch mit einem Kardiologen gewählt. Die Durchführung dieses Gesprächs erfolgt anhand eines vorher angefertigten Interviewleitfaden. Dieser Leitfaden besteht aus offenen Fragen, um gezielte Antworten vom Interviewpartner zu erhalten. Des Weiteren enthält dieser Leitfaden Fragen, die mit „Ja“ oder „Nein“ zu beantworten sind. Darüber hinaus basiert diese Arbeit auf Literaturrecherche. Diese Recherche erfolgt mittels Fachbüchern, sowie Fachzeitschriften und Internetsuche. Suchmaschinen wie Pubmed, Google Scholar und ScienceDirect werden benutzt. Ebenso werden Studien von den Referenzen von bereits vorliegenden Studien genommen.

Die Forschungsfragen werden in Zusammenschau der recherchierten Fachliteratur und anhand vom Expertengespräch beantwortet.

Im Ergebnis wird deutlich, dass der interventionelle Verschluss gegenüber der medikamentösen Therapie vorteilhafter ist. Diese Methode wird vom Experten und in der retrospektiven Studie von Davies A. et al., empfohlen. Weiters stellt sich die Dokumentsuche, in Bezug auf die medikamentöse Therapie bei vorliegendem PFO, aufgrund mangelnder randomisierten kontrollierten Studien als schwierig heraus

Zusammenfassung (Englisch)

The following thesis deals with “The interventional closure of a patent foramen ovale versus the medical therapy for the prevention of secondary events”. The study analyses two therapy options for a patent foramen ovale and compares those.

The purpose of this report is to determine through various studies and an interview with a specialist, which therapy form is more suitable and recommended. Throughout the report the interventional closure is explained in detail and the therapy options are described and compared. In addition, the recurrent events and complications that might occur after a closure are being discussed. The results of studies at hand are being compared in respect of secondary events.

The empirical research method is based on an interview conducted with a cardiologist, who is specialized in this field. The interview is performed according to predetermined interview guidelines. The guidelines are based on open questions to obtain target responses from the interviewee and questions to be answered with “Yes” or “No”. Furthermore, the data for this thesis are gathered with the help of variety of specialist books, studies and internet research, e.g. PubMed Google Scholar and ScienceDirect. Also, the references of studies at hand are being considered.

The research questions are answered by outlining and evaluating studies as well as the interview of a specialist.

The results suggest that the interventional closure is more beneficial, compared to medical therapy in the prevention of recurrent events. This therapy method is recommended by the specialist and the retrospective study of Davies A. et al.

It is important to mention that the literature search for medical therapy of PFO is limited due to insufficient randomized controlled studies.