Titelaufnahme

Titel
Dual-Energy Computertomographie des Thorax : Technische Lösungen
Weitere Titel
Dual-energy computed tomography of the thorax Technical solutions
VerfasserRasmussen, Christian Chalmer
Betreuer / BetreuerinSchwarzmüller-Erber, Gabriele
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Dual-Energ-CT / Dual-Energy Funktionsprinzip / Dual-Energy Grundprinzip / Dual-Energy des Thorax / Dual-Energy Vorteile / Dual-Energy Nachteile / Dual-Energy im Vergleich zum SECT
Schlagwörter (EN)Dual Energy CT / Dual Energy Principles / Dual Energy of the Thorax / Dual Energy Benefits / Dual Energy Disadvantages / Dual Energy Compared to SECT
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Bei dieser Bachelorarbeit handelt es sich um eine Literaturarbeit.

Ziel dieser Arbeit ist es, eine Erläuterung der Prinzipien des Dual-Energy-CTs im Bereich des Thorax mit ihren Vor- und Nachteilen zu erstellen.

Dual-Energy ist ein besonderes Verfahren in der Computertomographie. Durch die Eigenschaften des Gewebes können mithilfe von zwei Energien, einer hohen und einer niedrigen, Gewebsarten mit ähnlichem Abschwächungskoeffizient differenziert werden.

Als Anwendungsmethode können dafür sequenzielle Akquisition, schneller Spannungswechsel, Dual-Source, Dual-Layer („Sandwich“) oder Photon-Counting-Detektoren verwendet werden, um das Dual-Energy-Prinzip zu ergänzen.

Jede Anwendungsmöglichkeit hat ihre Vor- und Nachteile, die sich in verschiedenen Bereichen und Aspekten unterscheiden. Auch im Vergleich zu einem Single-Energy-CT gibt es deutliche Unterschiede, was die Bildgebung anbelangt.

Die Darstellung des Herzens wird noch erforscht und optimiert; das Dual-Energy-Verfahren am Herzen wird jedoch in der Praxis nicht verwendet.

Bei den Blutgefäßen und bei der Lungendarstellung spielt das Dual-Energy eine fortgeschrittene Rolle. Durch das Dual-Energy-Verfahren werden Verkalkungen in den Blutgefäßen deutlich sichtbar. Außerdem können Pathologien wie Emphyseme, pulmonale Embolien oder allgemeine Perfusionsdefekte der Lunge mit einem Dual-Energy-CT erkannt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This Bachelor thesis is a literary work.

The purpose of this thesis is to provide an explanation of the principles of the Dual Energy CT in the thoracic region with its advantages and disadvantages.

Dual Energy is a special procedure in computer tomography. With the material characteristics, the Dual Energy CT can differentiate materials with similar attenuation by means of two energies, one high and one low.

As application methods, sequential acquisition, fast voltage switching, dual source, dual layer ("sandwich") or photon counting can be used to supplement the Dual Energy principle.

Each application has its advantages and disadvantages, which differ in different areas and aspects. In comparison to a Single Energy CT, there are also significant differences in imaging.

The imaging of the heart is still being researched and optimized, but in practice the dual energy procedure is not used in the heart.

The Dual Energy plays an advanced role in imaging blood vessels and lung presentation. The Dual Energy method renders calcifications in the blood vessels clearly visible. Pathologies such as emphysema, pulmonary embolism or general perfusion defects of the lung can also be detected with a Dual Energy CT.