Titelaufnahme

Titel
Soziale Arbeit im Sozialmarkt? - Eine Einschätzung aus der Perspektive der MitarbeiterInnen
Weitere Titel
Social work at the food bank? An evaluation of the employees perspectives / opinions
VerfasserOehlzand, Barbara
Betreuer / BetreuerinAstleithner, Florentina
Erschienen2016
Datum der AbgabeSeptember 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Soziale Arbeit / Sozialberatung / Sozialmärkte Arbeiter- Samariter- Bund Wien / Bedarfsanalyse aus Sicht der MitarbeiterInnen / ExpertInneninterviews
Schlagwörter (EN)social work / social counseling / food bank of the Samaritan Workers’ Federation Vienna / opinions of the employees / experts interviews
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Frage: Inwieweit soll / kann die Soziale Arbeit (Sozialberatung) in den Sozialmärkten des Arbeiter-Samariter-Bundes Wien aus der Perspektive von MitarbeiterInnen geleistet werden?

Die zentralen Erkenntnisse, basieren auf subjektiven Perspektiven der MitarbeiterInnen, die in diesem Zusammenhang als ExpertInnen im konkreten Umfeld gelten. Die erhobenen Daten und die daraus abgeleiteten Schlüsse lassen auf eine grundsätzliche Befürwortung der Implementierung des Angebots der Sozialen Arbeit bzw. der Sozialberatung schließen. Gleichzeitig besteht noch Klärungsbedarf seitens der MitarbeiterInnen was unter Sozialberatung verstanden wird und was es braucht um sie professionell umsetzen zu können. Ein weiterer Punkt, der bei den durchgeführten Interviews deutlich zur Sprache kam, sind teilweise die Konflikte im Miteinander der Kulturen.

Das Projekt „Gemeinsam neue Wege gehen – MitarbeiterInnenpartizipation bei der Gestaltung der Projektidee Sozialberatung im SOMA“ bietet der Sozialen Arbeit bzw. Sozialberatung eine gute Möglichkeit das Thema nach Sozialberatung und nach einem guten Miteinander der Kulturen aufzugreifen und diese gemeinsam mit den MitarbeiterInnen zu bearbeiten.

Zusammenfassung (Englisch)

According to the opinion of the employees, what should be the extent of the social work (social consultation) offered at the food bank of the Samaritan Workers’ Federation Vienna?

The answer is based on the subjective perspective of the employees, who are considered as experts in the matter in question. The results, based on the collected data, lead to the conclusion that there is a general approval as to the implementation of the social work, and accordingly, social consultation. At the same time, there still is a need of clarification on the part of the employees as to what is to be understood by the social consultation and what does it need to be professionally performed. Another issue, which appears in the interviews, is a possible conflict at the meeting of cultures.

The project “Walking together the new ways: employees’ contribution to the idea of the social consultation at the food bank”, gives the opportunity to raise and effectively address the question of social consolation as well as the one of togetherness of cultures within the framework of the social work/consultation.