Titelaufnahme

Titel
Verabschiedung von verstorbenen Kindern aus muslimisch und jüdisch gläubigen Familien
Weitere Titel
how to say farewell to deceased children from Muslim and Jewish families
VerfasserBraun, Barbara Caroline
Betreuer / BetreuerinKutalek-Mitschitczek, Brigitte
Erschienen2017
Datum der AbgabeJanuar 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Judentum / Islam / Tod / Trauer / Totgeburt / Fehlgeburt
Schlagwörter (EN)Judaism / Islam / death / grief / stillbirth / mischarriage/abortion
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Verabschiedung von verstorbenen Kindern aus mus-limisch und jüdisch gläubigen Familien. Um nicht nur auf die medizinischen, sondern auch auf die spirituellen Bedürfnisse der Familie optimal eingehen zu können, bedarf es einem grundlegenden Wissen über den Umgang mit Tod und Trauer im Islam und Judentum. Darüber hinaus beschäftigt sich die Arbeit ebenso mit der möglichen Verabschiedung von vor, während oder nach der Geburt verstorbenen Kindern aus Familien dieser Religionen.

Daher wurden im Rahmen einer Dokumenten- und Literaturanalyse Antworten auf die Fragen „Welchen Stellenwert haben Tod und Trauer im Islam und Judentum und wie wird damit umgegangen?“ und „Wie kann die Verabschiedung von vor, während oder nach der Geburt verstorbenen Kindern aus jüdisch und muslimisch gläubigen Familien durch die Hebamme gestaltet werden?“ ermittelt.

Die Analyse ergab, dass sich die zwei monotheistischen Religionen trotz ihrer sehr ähnli-chen Thematik individuell mit dem Tod und dem Verstorbenen umgehen. Die vorliegende Arbeit zeigt, dass eine Vielzahl von Ritualen vor, während und nach dem Todeseintritt von Kindern durchgeführt werden können.

Für die eigene, zukünftige Hebammenarbeit kann anhand des gesammelten Wissens eine bedürfnisorientierte Betreuung (vor allem in religiöser Hinsicht) gestaltet werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with how to say farewell to deceased children from Muslim and Jewish families. In order to provide adequate medical and spiritual care for the family, it is neces-sary to have basic knowledge about how to deal with death and grief in Islam and Juda-ism. Moreover this thesis also is concerned with the options of how to say farewell to chil-dren who died before, during or after birth and come from families belonging to any of these religions.

A thorough literature analysis was undertaken in order to fulfil these tasks. The two re-search questions were “Which significance do death and grief in Islam and Judaism have and how do followers cope with it?” and “How can a midwife create the farewell from chil-dren who died before, during or after birth belonging to Jewish and Muslim families?”

This analysis demonstrates that, despite their very similar subject matter, these two mon-otheistic religions deal with death and the deceased in a different way. This thesis shows that a variety of rituals can be performed before, during and after the death of children.

For one´s own work as a future midwife the body of acquired knowledge can help to cre-ate needs-oriented care (especially with regards to religious aspects).