Titelaufnahme

Titel
Jugend und Radikalisierung: Ein Versuch einer vergleichenden Darstellung der Motive von Jugendlichen in rechten und dschihadistischen Jugendgruppen
Weitere Titel
Youth and radicalization: An attempt of a comparative representation of the motives of young people in right and jihadist youth groups
VerfasserNeuwersch, Sonia Andrea
GutachterPlaschka, Ulrike
Erschienen2017
Datum der AbgabeMärz 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Extremismus / Rechtsextremismus / Dschihadismus / Neo-Salafismus / Radikalisierung / Jugend / Einflussfaktoren / Soziale Arbeit / akzeptierende Jugendarbeit
Schlagwörter (EN)extremism / right-wing extremism / jihadism / neo-salafism / radicalization / influencing factors / social work / accepting youth work
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Radikalisierung wird mehr und mehr zu einem Modewort und ist, auf Grund der aktuellen terroris-tisch-motivierten Anschläge in Europa, im alltäglichen Diskurs aber auch in der wissenschaftlichen Debatte nicht mehr wegzudenken. Extremismus und Radikalisierung sind Begriffe die sehr unter-schiedlich ausgelegt werden und daher schwer zu erfassen sind. Im ersten Teil dieser Arbeit geht es vor allem um die Klärung der unterschiedlichen Termini. Der Hauptteil beschäftigt sich mit den Motiven von Jugendlichen für den Einstieg in extremistische Jugendgruppierungen, dabei sollen vor allem mögliche push Faktoren dargelegt werden. Der Fokus liegt auf rechte sowie neo-salafistische Jugendcliquen. Es sollen unterschiedliche Einflussfaktoren für eine Radikalisierung dargelegt und in einem weiteren Schritt Gemeinsamkeiten und Unterschiede herausgearbeitet werden. Abschließend soll die akzeptierende Jugendarbeit, als ein möglicher Handlungsansatz in der Arbeit mit jugendlichen die von Radikalisierung betroffen sind, vorgestellt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Radicalization is increasingly becoming a mainstream word, and is due to the current terrorist-related attacks within Europe in every-day discourse, as well as its indispensable use in scientific debate. Extremism and radicalization are concepts that are defined differently and are therefore also difficult to grasp. In the first part of this thesis, the main focus is on the clarification of the different terms. The main section deals with the motives of young people who enter into extremist youth groups, in particular, the possible driving influences will be presented. The focus is on right-wing as well as neo-Salafist youth cliques. Different influencing factors for radicalization are to be presented and the similarities and differences are to be worked out. Finally, youth work is to be presented as a possible effective approach in working with young people who are impacted by radicalization.