Titelaufnahme

Titel
Beratung in der Pflege mithilfe des „Motivational Interviewings“
Weitere Titel
Counselling with assistance of “Motivational Interviewing”
VerfasserAl-Dahdouh, Tania
GutachterRosenberger, Martina
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Beratung / Ambivalenz / Motivation / Gesundheitsverhalten / Verhaltensmodifikation
Schlagwörter (EN)Counselling / Ambivalence / Motivation / Health behavior / Behavioral change
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den allgemeinen Aspekten der Beratung in der Gesundheits- und Krankenpflege und in weiterer Folge mit der motivierenden Beratung und dem „Motivational Interviewing“. Das „Motivational Interviewing“ stellt einen Methodenkomplex dar, der bei PatientInnen mit Ambivalenz oder Motivationsschwierigkeiten angewendet werden kann. Vorab wird geklärt welche Rolle die Motive und Ziele bei einer gewünschten Verhaltensänderung spielen. Die Bedeutung der persönlichen Resilienz der PatientInnen wird ebenfalls bearbeitet. Das auf dem Transtheorertischen Modell basierenden „Motivational Interviewing“ wird erläutert, indem zu Beginn des Kapitels die Begriffe Motivation und Motivationsmangel näher beleuchtet werden. Welche Prozesse und Strategien angewendet werden sind ebenfalls genau bearbeitet. Um eine Verknüpfung zur pflegerischen Handlungskompetenz herzustellen, wird der Beratungsprozess dargelegt und die notwendigen Kompetenzen, mit Augenmerk auf die Gesprächsführung, einer Pflegeperson aufgezeigt. Um das Verständnis zu erhöhen wird eine exemplarische Beratung für PatientInnen mit Diabetes mellitus Typ II gestaltet.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the general aspects of counseling in health and nursing care and further with motivational counseling and "motivational interviewing". The "Motivational Interviewing" is a methodological complex that can be applied to patients with ambivalence or motivation difficulties. First it will be clarified which the role the motives and goals play in a desired behavioral change. The importance of the patient's personal resilience is also important to know. The "Motivational Interviewing" based on the “Transtheoretical modell” is explained by elucidating the terms motivation and lack of motivation at the beginning of the chapter. Needed processes and strategies are also exactly edited. In order to establish a link to nursing skills, the counseling process is presented including the necessary competences. The focus here is on communication professional conversation. In order to increase the understanding, an exemplary consultation is designed for patients with Type II diabetes mellitus.