Titelaufnahme

Titel
Rahmenbedingungen für die Einführung von Lachgas in österreichischen Kreißsälen
Weitere Titel
Conditions necessary for the implementation of nitrous oxide in Austrian labour wards
VerfasserBraun, Barbara Caroline
GutachterKutalek-Mitschitczek, Brigitte
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Rahmenbedingungen / Lachgas (Nitrous oxide/nitrous oxide and oxygen) / Labour/labor / Epidural anaesthesia / Outcome / Fetal outcome / Maternal outcome
Schlagwörter (EN)Rahmenbedingungen / Lachgas (Nitrous oxide/nitrous oxide and oxygen) / Labour/labor / Epidural anaesthesia / Outcome / Fetal outcome / Maternal outcome
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den Rahmenbedingungen für die Einführung von Lach-gas in österreichischen Kreißsälen. Ziel ist es, eine Entscheidungshilfe zu schaffen, in der die Rahmenbedingungen um Empfehlungen dargelegt werden. Daher wurden im Rahmen einer Literaturrecherche, welche mit eigenen Erfahrungen aus dem Auslandspraktikum, als auch mit einem empirischen Teil wurde, Antworten auf die Fragen „Welche Rahmenbedingungen müssen in österreichischen Kreißsälen gegeben sein, um die An-wendung von einem Lachgas-Sauerstoff-Gemisch zu implementieren? Welche Art der Anwendung (intermittierend oder kontinuierlich) für ein Lachgas-Sauerstoff-Gemisch an der Gebärenden ist zu empfehlen?“ und „Wie wirkt sich die inhalative Analgesie mittels eines Lachgas-Sauerstoff-Gemisches unter der Geburt im Vergleich zur Periduralanäs-thesie auf Mutter und Kind aus?“ gesucht. Die Recherche, als auch Interviews ergaben, dass es zahlreiche personelle, materielle und gesetzliche Rahmenbedingungen gibt, die bei Einführung eines Lachgas-Sauerstoff-Gemisches in österreichischen Kreißsälen be-achtet werden müssen. Besondere Aufmerksamkeit muss der Sicherheit von Frau, Be-gleitperson und Personal geschenkt werden. Dies wird erreicht durch regelmäßige Per-sonalschulungen, der korrekten Handhabung der empfohlenen Materialien sowie den Anschluss an ein Anästhesiegas-Fortleitungssystem, wodurch die Raumluftkonzentration gering gehalten wird. Im Vergleich zur Periduralanästhesie ist das Lachgasgemisch mit seiner nicht einflussnehmenden Wirkung auf die Uterusaktivität deutlich im Vorteil, wobei die geringere Schmerzreduktion beachtet werden muss. Zusammengefasst kann gesagt werden, dass ein Lachgas-Sauerstoff-Gemisch eine gute Methode der Schmerzerleichte-rung ist, die geringe Nebenwirkungen aufweisen kann sowie schnell und einfach anzu-wenden ist.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the conditions necessary for the implementation of nitrous oxide in Austrian labour wards. The aim is to support a decision making process by writing down prerequ and recommendations. Thus, in this literature review, which is based on own experience and empirical research, answers to the questions “Which conditions must be met in Austrian labour wards to implement the use of nitrous oxide and oxygen? Which form of application for nitrous oxide and oxygen (intermitted or continuous) can be rec-ommended?” and “How do nitrous oxide and oxygen affect mother and child during birth compared to epidural anaesthesia?” are discussed. The research and the conducted in-terviews showed that there are a lot of prerequesits such as personnel, material and legal conditions to think about. Especially the safety of the woman, the companion and the staff must receive particular attention. To achieve this, regular trainings of the staff, correct handling of the material and connection to an anaesthetic gas scavenging system are needed, which has the ability to minimise the concentration of nitrous oxide in the air. Nitrous oxide and oxygen have an advantage over epidural anaesthesia because they don´t have an influence on uterine activity. However, it must be kept in mind that the achieved reduction of pain is less powerful compared with an epidural anaesthesia. To summarise this, the use of nitrous oxide and oxygen is a good way to reduce pain with less side effects and is a fast method that is easy to use.