Titelaufnahme

Titel
Analyse eines bestehenden Gebäudes bezüglich seiner : Sanierungsmöglichkeiten und Vorschläge für Modernisierungsvarianten
Weitere Titel
Analysing an existing building with respect to its redevelopment possibilities and proposals for modernisation
VerfasserBaldauf, Felicitas
Betreuer / BetreuerinHolzer, Peter
Erschienen2017
Datum der AbgabeFebruar 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Energieausweis / Heizkessel / Heizwärmebedarf / Haustechnische Sanierung / Thermische Sanierung / Wärmedämmung
Schlagwörter (EN)energy performance certificate / boiler / heating demand / house technical renovation / thermal renovation / thermal insulation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Arbeit „Analyse eines bestehenden Gebäudes bezüglich seiner Sanierungsmöglichkeiten und Vorschläge für Modernisierungsvarianten“ beschäftigt sich mit dem Thema der Gebäudesanierung. Anhand eines bestehenden Gebäudes werden mithilfe einer Analyse der haustechnischen und thermischen Faktoren Maßnahmen zur nachhaltigen Sanierung entwickelt.

Im Zuge der Betrachtung der Heiztechnik wird festgestellt, dass das bestehende Heizsystem veraltet ist und ohne Regelung arbeitet. Die bautechnische Bestandsaufnahme zeigt, dass das Gebäude in einem guten Zustand ist, aber kleinere Sanierungsmaßnahmen wie Schimmelentfernung oder Tausch der Fensterdichtungen werden empfohlen.

Aus den thermischen Eigenschaften der bestehenden Gebäudekomponenten wird ein Energieausweis erstellt. Dieser errechnet einen Holzverbrauch mit rund 50 Festmetern. Auch wird aus diesem ersichtlich, dass das Heizsystem mit einem Nutzungsgrad von lediglich 45 % arbeitet.

Es folgt die Erfassung des tatsächlichen Holzverbrauches durch eine Holzmengenzählung und eine Temperaturmessung. Anhand dieser Daten kann ein Bild des Nutzerverhaltens erstellt werden. Es ist von einem erhöhten Wärmebedürfnis gekennzeichnet, und der reale Holzbedarf liegt mit 28 Festmetern bei zirka der Hälfte des durch den Energieausweis vorhergesagten Wertes.

Durch eine Reihe von Sanierungsmaßnahmen könnte der Holzverbrauch um rund 10 Festmeter pro Jahr gesenkt werden. Zusammenfassend werden folgende Empfehlungen abgegeben:

• Tausch des Heizkessels und Installation eines Pufferspeichers

• Anbringung einer Heizungssteuerung mit temperaturgeführten Komponenten

• Dämmung der Fassade und Fenstertausch

Zusammenfassung (Englisch)

The thesis “Analysing an existing building with respect to its redevelopment possibilities and proposals for modernisation“ deals with the topic of building renovation. On the basis of an existing house we make an analysis of building technology and thermal factors, and we develop measures for sustained renovation.

During the inspection of the heating technology we determined that the heating system is outdated and that it operates without regulation. The constructional inventory shows that the building is in good condition, but smaller redevelopment measures such as mold removal or replacement of the window seals are advised.

From the thermal properties of the existing building components an energy performance certificate is created. It calculates a wood consumption of around 50 cubic meters. Furthermore it shows that the heating system operates with an efficiency of only 45%.

We record the actual wood consumption, and perform temperature measurements. Using these data, a portrait of user behavior is created. It is characterized by an increased need for heat. The real wood consumption with 28 cubic meters is approximately half of what the energy certificate predicted.

Through a series of renovation measures the wood consumption could be reduced by around 10 cubic meters per year. In summary, the following recommendations are given:

• Replacement of the boiler and installation of a buffer reservoir

• Installation of a heating control system with temperature-controlled components

• Thermal insulation of the facade and window replacement