Titelaufnahme

Titel
Therapeutisches Klettern in der Skoliosetherapie als Unterstützung für die Therapieadhärenz - Eine Literaturrecherche
Weitere Titel
Therapeutic climbing in scoliosis therapy to support the treatment adherence - A literature research
VerfasserDraxler, Eva Theresa
Betreuer / BetreuerinGruber, Silke
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Skoliose / Adhärenz / Compliance / Motivation / Patientenmotivation / Kinder mit Skoliose / Verhalten / COBB-Winkel / Schroth-Therapie / therapeutisches Klettern / Klettertherapie / Langzeittherapie / Lebensqualität
Schlagwörter (EN)Scoliosis / adherence / compliance / motivation / patient motivation / children with scoliosis / behaviour / COBB angle / Schroth therapy / therapeutic climbing / climbing therapy / long term treatment / quality of life
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kontext: Bei Skoliose handelt es sich um eine dreidimensionale chronisch progredient verlaufende Wirbelsäulenkrümmung. Besonders in der Pubertät verschlechtert sich die Situation für die Patienten und Patientinnen häufig und zeigt sich in einer Steigerung des COBB-Winkels. Die Therapie nach Schroth ist eine, in diesem Zusammenhang häufig beschriebene Therapieform, die Einfluss auf die Wirbelsäule nehmen kann. Es gibt aber noch kaum Literatur dazu, ob es auch Alternativen zur Schroth Therapie bzw. sinnvolle Ergänzungen gibt.

Ziel: In der vorliegenden Arbeit soll mittels einer Literaturanalyse die zentrale Fragestellung beantwortet werden. Dadurch soll das therapeutische Klettern als Therapiemethode, die die Therapieadhärenz beeinflussen kann, näher beleuchtet und analysiert werden.

Zentrale Fragestellung: Wie kann die Therapieadhärenz von Jugendlichen mit Skoliose positiv beeinflusst werden? Welche förderlichen Aspekte enthält das therapeutische Klet-tern?

Methode: Es handelt sich hierbei um eine Literaturrecherche, bei der in unterschiedlichen Online-Datenbanken nach RCTs und Systematic Reviews gesucht wurde. Unter anderem wurden PubMed, PEDro, SienceDirect, ResearchGate und PubPsych dafür verwendet. Anhand von konkreten Ein- und Ausschlusskriterien wurden die einzelnen Studien aus-gewählt.

Ergebnisse: In den Ergebnissen der ausgewählten RCTs und des Systematic Reviews zeigt sich kein eindeutiges Ergebnis, ob therapeutisches Klettern die Lebensqualität der Patienten und Patientinnen verbessert und damit die Therapieadhärenz steigen lässt. Auf Grund der Ergebnisse der Studien zu chronisch unspezifischem Rückenschmerz können lediglich Rückschlüsse zu Patienten und Patientinnen mit Skoliose gezogen werden.

Schlussfolgerung: Es ist anhand der gefundenen Literatur nicht möglich die zentrale Fra-gestellung zu beantworten. Da das therapeutische Klettern als Therapiemethode noch relativ neu ist bedarf es an weiterer Forschung in diesem Bereich, speziell Skoliose und Adhärenz betreffend.

Zusammenfassung (Englisch)

Context: Scoliosis is a three-dimensional progressive spinal curvature. Especially during puberty, the situation for patients often deteriorates, showing an increase of the COBB angle. In this context, the therapy by Schroth is an often described form of therapy, which can influence the spine positively. Unfortunately, there is little literature on alternatives to Schroth’s therapy as well as useful additions to the therapy.

Objective: This thesis aims to answer the central research question, utilizing a literature analysis. This way, therapeutic climbing as a form of therapy which can positively influ-ence the therapy adherence should be closer analyzed.

Central research question: How can the therapy adherence of adolescents with scoliosis be positively influenced? Which beneficial effects does therapeutical climbing have?

Method: This thesis provides a literature analysis which utilizes online databases to search for RCTs and systematic reviews. Besides others, PubMed, PEDro, SienceDirect, ResearchGate and PubPsych were used. The particular studies were selected due to concrete inclusion and exclusion criteria.

Outcome: The results of the selected RCTs and systematic reviews show no distinct re-sults that therapeutical climbing indeed improves the quality of life of patients and in-creases their therapy adherence. Due to the outcome of the studies conducted on chronical and unspecific back pain, only limited conclusions on patients with scoliosis can be drawn.

Conclusion: Based on the found literature, the central research question cannot be an-swered. Since therapeutical climbing as a form of therapy is fairly new, further research in this field of study, specifically concerning scoliois and adherence, is needed.