Titelaufnahme

Titel
Analyse der dynamischen funktionellen Beinachse während dem Stiegenhinuntergehen. : Evaluierung und Diskussion der Variabilität.
Weitere Titel
Analysis oft the dynamic functional axis during step down. Evaluation and discussion of variability.
AutorInnenKaufmann, Christina
GutachterWidhalm, Klaus
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)dynamisch funktionelle Beinachse / Stiegenhinuntergehen / Osteoarthrose / Variabilität / Kinematik / Kinetik / 3D-instrumentiert / Bewegungsanalyse
Schlagwörter (EN)dynamic functional axis / step down / osteoarthrosis / variability / kinematic / kinetic / 3D-instrumented / motion analysis
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese hier vorliegende Arbeit hat zum Ziel, unter jungen gesunden Frauen die Bein-achse während dem Stiegenhinuntergehen zu untersuchen. Zentral ist hierbei, ob bereits unter einer gesunden Population eine Variabilität der dynamisch funktionellen Beinachse zu finden ist. Anlass hierzu bildet die Überlegung hinsichtlich der Rolle biomechanischer Faktoren zur Entwicklung einer Osteoarthrose. Dahingehend ist von Interesse, ob bereits in jungen Jahren Menschen ohne orthopädische Beschwerden bereits Abweichungen zeigen.

Hierzu wurde eine observative Querschnittsstudie unter Laborbedingungen als experi-mentelles Design gewählt. Die Untersuchungsmethode ist eine Bewegungsanalyse mittels Infrarotkameras, retroreflektierenden Markern und Kraftmessplatten, welche Rohdaten zur weiteren Bearbeitung am Computer sammeln. Das daraus berechnete Bewegungsmaß relevanter Parameter der Hüfte und des Knies wurden für eine Clusteranalyse herange-zogen.

Die Clusteranalyse zeigte eine Bildung von drei Clustern. Cluster 1 beinhaltet eine Probandin, Cluster 2 beinhaltet vier Probandinnen und Cluster 3 die übrigen fünf. Cluster 1 bildet sozusagen einen Ausreißer. Probandinnen von Cluster drei konnten ihre Beinachse am besten stabil halten, erkennbar an vergleichsweise kleinem Bewegungsausmaß der relevanten Parameter. In Cluster 2 zeigte sich hingegen ein etwas größeres Bewe-gungsausmaß.

Hierdurch ist die Tendenz erkennbar, dass bereits unter jungen gesunden Frauen Va-riabilität der dynamisch funktionellen Beinachse beim Stiegenhinuntergehen besteht. Die statistische Aussagekraft dieses Ergebnisses hält sich allerdings in Grenzen, da eine Überprüfung auf Signifikanz mit der geringen Anzahl an Probandinnen nicht haltbar ist. Hierzu wäre eine Folgestudie mit deutlich erhöhter Anzahl an Untersuchten von Nöten. Anzuraten wäre hierbei eine Veränderung des Studiendesigns in Richtung Langzeitstudie, um Veränderungen und langfristige Auswirkungen gefundener Variabilität zu untersuchen.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this thesis is to survey the funtional dynamical axis oft the lower limb. The intended task is stepping down a flight of stairs, subjects are recruited ot oft he population of healthy young women. Focal point is an eventual variability of the stabilisation oft the axis under healthy and young people. What brought this aim about is the consideration of ist contribution as a biomechanical factor tot he likelyhood of developing Osteoarthritis. Therefore a possible heterogenity in the range of motion of the lower limb during step down would be of interesst.

To determin this, an observative cross-sectional study und laboratory conditions has been chosen as the studies design. The investigative method is a motion capture analysis, including infrared cameras, reflective markers and forceplates, which collect raw data for ´further processing on the PC. Thereof calcualted Range of Motion of relevant parameters of hip and knee were put through a cluster analysis.

This Analysis split the subjects into three cluster. Cluster 1 contains one Subject, Cluster 2 contains four subjects and Cluster 3 contains the remaining five. Cluster 1 represents most likely a statistical aberration. Subjects of Cluster 3 could stabilize the axis most sucessfully, noticeable on the small Range of Motion of relevant parameters when com-pared to the others.

A tendency is discernible, that there is a variability of the dynamic functional axis during stepping down in young, healthy women. The statistical validity of there findings is restric-ted, as a verification of significance with the low number of subjects is mathematically un-substantial. A far greater number of subjects would be needed, an aim for a possible follow up study. I fit comes to such, the consideration of a long-term study as the studies design would be advisable, as the effects of a variability in the stabilisation of the axis over a longer period of time would be interesting.