Titelaufnahme

Titel
Stadtentwicklung und bautechnische Neuerungen in Wien ab der Jahrhundertwende dokumentiert am Beispiel des Gürtels
Weitere Titel
Urban development and technical changes in Vienna off the turn of the century documented on the example of the Gürtel
VerfasserMessmer, Florian
GutachterPotucek, Alexander
Erschienen2017
Datum der AbgabeFebruar 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Stadtentwicklung / Gürtel / Linienwall / Zollgrenze / Vororte / Vorstädte / Infrastruktur
Schlagwörter (EN)urban development / Gürtel - name of a street in Vienna / Liniewall – name of a former defence wall of vienna / tariff wall / suburb behind the defence wall / Suburb between City of Vienna and the defence wall / infrastructure
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der geschichtlichen Entwicklung des Gürtels und dessen Beeinflussung auf die umgebenden Stadtteile. Der Gürtel entstand auf der ehemaligen Verteidigungsanlage, dem sogenannten Linienwall, welcher nach den zwei Türkenbelagerungen zum Schutz der Vorstädte und der Stadt errichtet wurde.

In der späteren Zeit diente der Linienwall nicht nur zum Schutz sondern auch als Zollgrenze und hatte somit große wirtschaftliche und soziale Auswirkungen auf die Wiener Stadtentwicklung. Erst durch die Umgestaltung zu einer Prachtstraße konnte Wien sich ausdehnen und sich mit seinen Vororten verbinden.

In dieser Arbeit werden die wesentlichsten Bauwerke, die seit dieser Zeit am und um den Gürtel entstanden sind und wesentlich zum Erscheinungsbild und zur Entwicklung der Stadt beitrugen beschrieben. Ein weiterer Punkt beschäftigt sich mit dem öffentlichen Verkehr, den unterschiedlichen Verkehrsmitteln, die es in der Geschichte gegeben hat, die wesentlich durch die industrielle Revolution beeinflusst wurden. Der Verkehr ist heute ein wesentlicher Faktor für die bautechnische Gestaltung des Gürtels.

Der Stadt Wien ist sich bewusst, dass die Gebiete um den Gürtel, heute und in Zukunft von großer Bedeutung sind und deren Wohn- und Lebensqualität stetig verbessert werden muss. Dies beinhaltet einerseits verschiedenste Maßnahmen um die Probleme der unterschiedlichen sozialen Gesellschaftsgruppen, die immer am Gürtel angesiedelt waren, zu bekämpfen bzw. zu verbessern, als auch ein neues, gerade entstehendes Viertel im Umfeld des 2014 eröffneten Hauptbahnhofes.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the historical development of the “Gürtel” and it’s influence on the surrounding neighborhoods. The “Gürtel” was built instead of a former defense wall, so-called “Linienwall”. It was built to protect the suburbs and the city after the second offense of Turkish warrior in the 17th century. Over the years the “Linienwall” becomes the function of a customs border. For this reason the wall had major economic and social impact on the urban development of Vienna. Only the rebuilding of the ”Linienwall” to a boulevard allows the expansion of Vienna and the incorporation of the suburbs.

This work also describes the most important buildings which were built on and around the “Gürtel” till this day and how these have contributed to the appearance and development of the city. Another point deals with public transport. It describes the different means of transport which have existed in history, the impact on the industrial revolution and that the transport sector is a significant factor for the constructional design of the “Gürtel” today. The government of Vienna has recognized that the “Gürtel” is an important area of the city and it is necessary to improve the living and the health-related quality there. This includes also the handling of different social groups in society, who were located always on the “Gürtel” and to improve a new district nearby the main station of Vienna which was opened 2014.