Titelaufnahme

Titel
Vertikale Gärten - Anwendungsmöglichkeiten im urbanen Raum
Weitere Titel
Vertical gardens - Possible applications in urban spaces
VerfasserSchmölz, Manuela
Betreuer / BetreuerinSchneider, Ursula
Erschienen2017
Datum der AbgabeFebruar 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Auswirkungen / Aufbau / Begrünung / Begrünungssystem / Fassade / Garten / Raum / Stadt / urban / vertikal
Schlagwörter (EN)effects / construction / greening / greening system / façade / garden / space / city / urban / vertical
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Ziel dieser Forschungsarbeit ist die Beschreibung, sowie der Vergleich von verschiedenen Realisierungsmöglichkeiten von vertikalen Gärten im städtischen Raum. Im Fokus dieser Arbeit sollen die positiven, aber auch negativen Auswirkungen stehen, die durch eine Wiederbegrünung von städtischen Gebieten erzielt werden können und zusätzlich werden Beispiele zu realisierten Projekten gegeben und analysiert. Es wurde eine systematische Literaturanalyse zu diesem Thema durchgeführt und weitere Informationen und Daten aus Journals für Architektur wurden miteinbezogen. Die Literaturanalyse zeigt, dass es viele Möglichkeiten gibt vertikale Gärten auf engem Raum zu gestalten. Die verschiedenen Systeme unterscheiden sich in der Art der gewählten Pflanzen, dabei ist die Verwendung von unterschiedlichen Kletterpflanzen, Obstspalieren oder beispielsweise Gräsern möglich, aber auch beim Aufbau, der grundsätzlich in fassaden- und bodengebundene Konstruktionen unterteilt werden kann. Die Probleme bzw. Auswirkungen die vertikale Gärten mit sich bringen, sind Arbeits- und Kostenaufwände, die bei der Erstellung, als auch bei der nachfolgenden Pflanzenpflege anfallen. Außerdem muss darauf geachtet werden, dass durch eine fachgerechte Realisierung Schäden an der Fassade vermieden werden. Des Weiteren gibt es positive bauphysikalische Einflüsse und Auswirkungen auf die städtische Entwicklung und ihr Ökosystem, als auch auf die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt. Die Weiterentwicklung von vertikalen Gärten im urbanen Raum und ihr vermehrter Einsatz, sowie weitere Forschungen zu den Einflüssen auf den städtischen Bereich werden empfohlen.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this study is to describe and compare various applications of vertical gardens in urban spaces. The focus lies on the positive, but also the negative effects of regreening cities and additionally examples of realized projects are given and analysed. A systematic review of current literature on this topic is undertaken and data for this study were collected from different journals for architecture. The applied method of literature review showed that there are many different methods to plant a vertical garden on confined space. The various greening systems differ from each other in species of the chosen plants, which can be climbing plants, fruit trees or for example grasses, but also in the construction, which basically can be façade- or groundbound. The problems or effects of vertical gardens are the workload and the costs, which are a result of construction and following cultivation. Furthermore there has to be payed attention to professional building to prevent damages on the façade. Moreover there are positive physical construction influences and effects on the urban development and ecological system, but also the residents of the city. The further development of vertical gardens in urban spaces, an increased usage and further research on the influence of vertical greening on urban spaces is recommended.