Titelaufnahme

Titel
Pflege und Betreuung von blinden und schwer sehbehinderten Menschen
Weitere Titel
Nursing and caring of blind and severely visually impaired people
VerfasserFrauendienst, Raphaela
Betreuer / BetreuerinDurchschlag, Daniela
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuli 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)blind / sehbehindert / Sehbehinderung / sehbeeinträchtigt / Sehbeeinträchtigung / seheingeschränkt / Augenerkrankungen / Ursachen / Kommunikation / Hilfsmittel / Förderung / Umgang / Auswirkungen / fehlender Blickkontakt / mangelnder Blickkontakt
Schlagwörter (EN)visual impairment / inattentional blindness / impaired vision / visually impaired
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit befasst sich mit der Pflege und Betreuung von blinden und schwer sehbehinderten Menschen mit einem Fokus auf das Setting der Akutpflege.

Aufgrund der visuellen Beeinträchtigung ergeben sich im Krankenhaus für Betroffene einige Herausforderungen, die sehende PatientInnen in dieser Form nicht erleben. Leider wird dieser Klientel oft nicht ausreichend adäquat begegnet und Betroffene empfinden den Krankenhausaufenthalt neben dem eigentlichen Aufnahmegrund als unangenehm. Die zentrale Fragestellung besteht darin, welche Möglichkeiten es gibt, um einen angepassten Umgang mit blinden und sehbeeinträchtigten Menschen sowohl im Zuge der Pflege, als auch während des Krankenhausalltags zu fördern. Eine besonders wichtige Rolle spielt dabei die Kommunikation, welche die Basis für den Aufbau und die Erhaltung einer intakten Beziehung darstellt. Diese Fragestellung wird auf der Grundlage der Auswahl, Auswertung und Vernetzung von aktueller Fachliteratur behandelt. In den Ergebnissen wird deutlich, dass blinden und schwer sehbehinderten Menschen die Erhaltung der eigenen Selbstständigkeit sehr wichtig ist, diese jedoch aufgrund der Sehbeeinträchtigung an Grenzen stoßen. Daher liegt es an der Pflege, mit Betroffenen entsprechend zu kommunizieren und diese zu unterstützen.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the nursing and care of blind and visually impaired people, especially in the context of acute care.

Due to the visual impairments, affected people face numerous challenges at the hospital which seeing people do not encounter. Unfortunately, the clientele are often not treated appropriately and they experience the stay at hospital, apart from the reason of their treatment, as unpleasant. The main focus is on the possibilities that exist to improve the treatment of blind and visually impaired people in the context of care and during the stay at hospital. Communication, serving as the basis for the construction and the maintenance of a good relationship, plays a crucial role. The issue is treated on the basis of the selection, analysis and interconnection of recent scientific literature. The results show that for blind and visually impaired people, the maintenance of independence is essential but they reach their limits because of their disability. Therefore, it is up to the people engaged with nursing to communicate accordingly with the disabled and to assist them.