Titelaufnahme

Titel
Professioneller Umgang mit alkoholkranken Menschen : Richtiges Erkennen und Handeln des allgegenwärtigen Problems der Alkoholabhängigkeit
Weitere Titel
Professional interaction with alcoholics The appropriate revealing and handling of the omnipresent problem of alcohol addiction
VerfasserGeir, Lisa
GutachterAusterer, Astrid
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuli 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Alkohol UND Pflege / Alkohol UND Aggression / Alkohol UND Pflege UND Aggression / Alkoholabhängigkeit UND Aggression / Deeskalation / Deeskalation UND Pflege / Aggression UND Pflege / Kommunikation UND Pflege / Kommunikation UND Pflege UND Aggression / Stigmatisierung UND Alkohol / Stigmatisierung UND Pflege
Schlagwörter (EN)alcohol AND nursing / alcohol AND stigma / alcohol AND aggression / alcohol AND nursing AND aggression / deescalation / deescalation AND nursing / aggression AND nursing / communication AND nursing / communication AND nursing AND aggression / stigmatization / stigmatization AND alcohol / stigmatization AND nursing
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit ist eine Literaturübersicht. Es wird das Thema Alkoholabhängigkeit und der Umgang mit alkoholabhängigen Menschen von Seiten des professionellen Pflegepersonals behandelt. Zu Beginn werden einige grundlegende Begriffe zum Thema geklärt und alkoholbezogene Zahlen in Österreich aufgezeigt. Es wird das Thema Stigmatisierung von alkoholabhängigen Menschen angeführt und thematisiert, dass auch Pflegepersonal immer noch Vorurteile gegenüber suchtkranken Personen hat und dass es nicht einfach ist, diese Denkweise zu ändern, jedoch vom Pflegepersonal trotzdem ein wertfreies Handeln verlangt wird. Da auch aggressives Verhalten vorkommen kann, wird erläutert welche Kompetenzen für eine Pflegeperson wichtig sind, um bestmöglich deeskalierend zu handeln. Eine der wichtigsten Kompetenzen ist sicher das Wissen über die richtige Gesprächsführung. Es ist wichtig, dass man als sich als Pflegeperson selbst kennt und man lernt mit solchen Stresssituationen bestmöglich umzugehen. Dabei ist die Selbstreflexion sowohl in der angespannten Situation selbst als auch danach ein wichtiger Bestandteil. Es wird auch noch der Begriff Resilienz erläutert und, dass gewisse Resilienzfaktoren wie beispielsweise die Desidentifikation der eigenen Person hilfreich im Pflegeberuf sein können.

Zusammenfassung (Englisch)

This is a systematic literature review concerning the topic alcohol dependence and the appropriate handling of alcoholics on the part of professional nurses. At the beginning there are described some fundamental terms concerning the topic and there are shown some figures concerning alcohol addicts and alcohol mortality in Austria. Stigmatization of alcohol addicts will be shown and that also nurses are having prejudices against those persons. It is not easy to change this way of thinking but nevertheless a valueless handling is expected from nurses. There can also occur aggressive behaviour, so there are mentioned some basic competences a nurse should have to handle such situations calmingly. One of the most important competences is for sure to have skills concerning the right communication management. It is also important to know the own person as a nurse and to handle such stressful situations. Self-reflection is important in the tense situation but also afterwards. The term resilience is also described and that some resilience factors like the desidentification can be useful as a nurse.