Bibliographic Metadata

Title
Konstruktion eines Probenhalters für die Schleif-/ Poliermaschine des Mikroskopie-Labors der FH Campus Wien
Additional Titles
Construction of a sample holder for the grinding/polishing machine of the microscopy laboratory of the FH Campus Wien
AuthorKrammer, Christian
Thesis advisorUnterweger, Udo
Published2017
Date of SubmissionFebruary 2017
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Probenhalter / Teilautonome Schleifbearbeitung / MetaServ 250 / Mikrocontroller / Selektives Lasersintern / Höhenanpassung / Antrieb
Keywords (EN)Sample holder / Semi automatical grinding process / MetaServ 250 / Microcontroller / Selective laser sintering / Height adaptation / Engine
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Konstruktion eines Probenhalters, mit dem es möglich ist, eine autonome Schleif- bzw. Polierbearbeitung dreier Proben durchzuführen. Ausgelegt ist der Probenhalter dabei für den Einsatz im Mikroskopie-Labor der FH Campus Wien.

Bei der Maschine, an der die Bearbeitung durchgeführt wird und an die der Probenhalter anzupassen ist, handelt es sich um eine Planschleifmaschine des Typs "MetaServ 250". Diese besitzt neben der Kühlung bereits einen Aufnahmeflansch, der für die Erweiterung der Maschine vorgesehen ist. Dieser stellt die Schnittstelle zwischen der Maschine und dem Probenhalter dar und definiert zugleich den Ausgangspunkt für die Konstruktion, an dem sämtliche Vorgaben gebunden sind.

Ziel dieser Arbeit ist es, den Ressourceneinsatz im Mikroskopie-Labor unter Verwendung des Probenhalters zu optimieren und eine gleichmäßige, standardisierte Schleifbearbeitung zu ermöglichen. So kann die Bearbeitungszeit bei gleichzeitig steigender Produktivität gegenüber einer manuellen Schleifbearbeitung drastisch reduziert werden. Diese dadurch gewonnene Zeit, kann somit für andere Tätigkeiten eingesetzt werden. Neben der Zeitersparnis wird auch die Arbeitssicherheit erhöht, da das Agieren im Arbeitsbereich während des Betriebs nicht mehr notwendig ist.

Die gesamte Entwicklung der Konstruktion, von der Definition der Anforderungen bis hin zur endgültigen Festlegung der Komponenten und deren Beschreibung, ist in dieser Arbeit dokumentiert.

Abstract (English)

This thesis deals with the construction of a sample holder, which enables a grinding and polishing process with three samples at the same time. The sample holder is developed for the microscopy laboratory of the FH Campus Vienna.

The machine which is used for the process and on which the sample holder has to be adapted to, is a flat grinding machine of the type "MetaServ 250". This machine already has a flange besides the cooling unit, which is provided for the expansion of the machine. This flange is the envisaged interface between the grinding machine and the sample holder. It defines also the starting point of the construction, where all specifications are bounded on.

It is the aim to optimize the use of resources in the microscopy laboratory by using the sample holder and enable a standardised grinding process. So the time for processing can be reduced drastically and the productivity increases at the same time opposite a manual process. This time can be used for other tasks. The risk of injury decreases, because it is not necessary to interact in the working area of the machine during the grinding process.

The hole developing process of the construction, from the definition of the requirements to the final establishing of the components and the description of them, is documented in this thesis.