Titelaufnahme

Titel
Professionelle Pflege bei Frühgeborenen - Spezifische Pflegeinterventionen und Elternbegleitung
Weitere Titel
Professional care of preterm neonates - Specific nursing intervention and parental contribution
VerfasserHeller, Nadine
GutachterMayer, Monika
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Frühgeburt / Frühgeborene / Mutter–Kind–Beziehung / postnatale Bindung / emotionale Belastung / spezielle Pflege / Minimal Handling / Monitoring / Probleme bei Frühgeborenen / Elternbegleitung / Unterstützung durch Pflegende / Herausforderung durch Frühgeburt / Erleben einer Frühgeburt / Neonatologie / Erstversorgung Frühgeborene / Körperkontakt / Känguru-Pflege / neonatologische Intensivpflege / pflegerische Aspekte Frühgeburt
Schlagwörter (EN)premature birth / preterm babies / mother-child relationship / postnatal attachment / emotional drain / specific care / minimal handling / monitoring / problems with an early birth / parental contribution / support by nurses / challenge through premature birth / to experience a premature birth / neonatology / first care of preterm babies / skin–to–skin contact / kangaroo-care / neonatology intensive care / nursing aspects premature birth
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Eine verfrühte Geburt kann durch unterschiedliche Ursachen ausgelöst werden und bringt eine Menge an Komplikationen mit sich. Das frühgeborene Kind bedarf einer an den individuellen Bedürfnissen orientierte Pflege und Betreuung. Pflegepersonen nehmen diese speziellen Wünsche wahr und gestalten dementsprechend den Ablauf der pflegerischen Tätigkeiten. Das minimal handling hat bei der Versorgung von Frühgeborenen einen hohen Stellenwert. Mit dem Grundsatz, lediglich notwendige pflegerische, als auch medizinische Interventionen durchzuführen, möchten Gefühle der Überforderung und Stress vermieden werden. Die Eltern benötigen vom pflegerischen Team Unterstützung und Halt, während ihr Kind stationär im Krankenhaus aufgenommen ist. Pflegepersonen leiten die Eltern kompetent und mit Feingefühl durch diese schwierige und emotionale Phase. Um die Bindung zwischen Eltern und Frühgeborenen zu fördern, integrieren Pflegepersonen diese Schritt für Schritt in die Versorgung ihres Kindes. Ebenso kann die Beziehung in Form von Körperkontakt, wie Babymassagen oder durch die Känguru–Methode, erweitert werden.

Zusammenfassung (Englisch)

A previous birth may triggered by different causes. It can also lead to many complications. A premature baby needs a special care, which is adapted to its individual necessities. The nursing staff perceive this necessities and according to this, they design the course of nursing interventions. Minimal handling has a high priority in the care of premature babies. The minimal handling pursues the target to carry out only necessary medical and nursing interventions to avoid stress and overextension. While the premature baby is at the neonatal intensive care unit, the parents needs a lot of support. The nursing staff gives advice and support to the parents to go with them through a difficult emotional phase. The nurses slowly integrate the parents into the care of the premature baby. This integration leads to a strong bonding between the parents and the baby. Furthermore, the kangaroo-method or physical contact, like a baby-massage can strengthen this relationship.