Titelaufnahme

Titel
Visuelle Kommunikation in Innenräumen mit dem Schwerpunkt auf gehörlose Menschen
Weitere Titel
Visual communication in the interior with main focus on deaf people
VerfasserUrban, Stefan Johannes
Betreuer / BetreuerinLeonte, Antonio
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuli 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)barrierefrei / Blitzsystem / Deaf Space / Gallaudet Universität / Sicherheit / Vibrationssystem / visuelle Kommunikation / Wohlbefinden
Schlagwörter (EN)accessible / flash system / Deaf Space / Gallaudet University / safety / vibration system / visual communication / wellbeing
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit setzt sich mit visueller Kommunikation in Innenräumen von Gebäuden auseinander.

Dabei liegt der Schwerpunkt auf CI-Träger1 - also Menschen mit Cochlea Implantaten

–, schwerhörige sowie gehörlose Menschen, die in dieser Ausarbeitung zusammenfassend

als gehörlose Menschen bezeichnet werden.

Es geht darum, herauszufinden, ob gehörlose Menschen tatsächlich barrierefrei leben können

und sich in jedem Gebäude auch wohlfühlen. Diverse Recherchen und Analysen sollen

zur Beantwortung dieser Fragestellung führen.

Im Laufe der Arbeit kommen diverse Aspekte auf, die für ein barrierefreies und sicheres

Leben von Gehörlosen relevant sind, wie beispielsweise Fragen zum Brandschutz. Des

Weiteren werden auch Themen wie Alltagssituationen, Einbruchschutz und die heute vorhandenen

Normen diskutiert.

Anschließend an diese Themen wird anhand eines Beispiels gezeigt, ob es tatsächlich

möglich ist, einen Innenraum zu schaffen, der für gehörlose Menschen komplett barrierefrei

ist.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the visual communication in the interior of buildings. The main focus

lies on deaf people and on people who have CIs or hearing aids. In this work all those

people are mentioned together as deaf people.

The following thesis is about finding out if deaf people are actually able to live accessible

und feel comfortable in every building. Many researches and analysis should lead to the

answer of the research question.

The further the work is the more aspects are included which are relevant for the accessible

and safe life of deaf people. For example, fire prevention is an important part of it. Furthermore,

aspects like everyday activities, burglary protection and current norms will me mentioned

in following chapters.

After these aspects were discussed, there will be an example shown if it is possible to make

an interior which is fully accessible for deaf people.