Titelaufnahme

Titel
Mauerwerkstrockenlegung im Kellerbereich
Weitere Titel
Masonry draining of the basement
VerfasserErdinc, Emre
GutachterDeix, Karl
Erschienen2017
Datum der AbgabeFebruar 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Altbaumodernisierung / Bauschaden / Feuchtigkeitsschaden / Gebäudesanierung / Kellermauerwerk / Mauerwerkstrockenlegung
Schlagwörter (EN)building refurbishment / structural damage / damage due to damp / building restoration / cellar masonry / masonry draining
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Bachelorarbeit befasst sich mit der Feuchteproblematik von Altbauten und bietet einen Überblick über die verschiedensten Verfahren der Mauerwerkstrockenlegung.

In der ÖNORM B 3355 „Trockenlegung von feuchtem Mauerwerk“ werden drei Verfahren anerkannt. Die Mauerwerkstrockenlegung kann entweder durch mechanische-, elektrophysikalische- oder Injektionsverfahren durchgeführt werden. Bei all diesen Verfahren ist das Ziel die Verhinderung des Aufstiegs von Feuchtigkeit und die anschließende Trocknung über die Verdunstung des Wassers.

In der Literatur sind viele kritischen Meinungen von Fachkreisen zu finden und bisher wurde keine Einigung erzielt, welches dieser Verfahren das „Beste“ ist. Das elektrophysikalische Verfahren erfordert jedoch genaue fachliche Kompetenzen und ist öfters mit Komplikationen verbunden, daher auch unbeliebt in der Anwendung.

Das mechanische Verfahren zeigt eine hohe Wirksamkeit, hierbei wird das Mauerwerk getrennt und eine horizontale Sperrschicht nachträglich eingelegt, diese Maßnahme ist jedoch mit hohen Kosten verbunden. Zuletzt bietet das Injektionsverfahren eine gute Alternative und ist mittlerweile gut erforscht und findet großen Anklang bei der Sanierung von Altbauten.

Zusammenfassung (Englisch)

This bachelor thesis deals with the moisture problem of old buildings and provides

an overview of the various methods of masonry draining.

In the ÖNORM B 3355 " Dehumidification of masonry" three methods are

accepted. The masonry draining can be done by mechanical, electro-physical or

injection method. In all these methods the aim is to prevent the rise of moisture

and the drying of the water by humidification.

Many critical opinions of experts can be found in the technical literature and there

is no agreement reached that a method, is the "best". However, the electrophysical

method requires precise technical skills and is often associated with

complications, for this reason it is unpopular in the application.

The mechanical method is very efficient; in this case the masonry is isolated by

inserting a damp proof course, this measure is, however, associated with high

costs. Last provides the injection procedure a good alternative and is now well

known and the common way to renovate old buildings.