Titelaufnahme

Titel
Anwendung von Niederdruckinjektionen zur Verbesserung des Gebirgstragverhaltens am Beispiel eines 100 Jahre alten Eisenbahntunnels
Weitere Titel
Application of low pressure grouting for the load-bearing behaviour improvement of the ground on example of a 100 years old railway tunnel
VerfasserLangegger, Patrick
Betreuer / BetreuerinSzabo, Marek
Erschienen2017
Datum der AbgabeFebruar 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Bergwasser / Festgestein / Grundwasser / Injektion / Lockergestein / Suspension
Schlagwörter (EN)mountain water / solid rock / groundwater / grouting / loose rock / suspension
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Anwendung von Niederdruckinjektionen zur Verbesserung des Gebirgstragverhaltens am Beispiel eines 100 Jahre alten Eisenbahntunnels.

Niederdruckinjektionen erlangen in der heutigen Zeit immer mehr und mehr an Bedeutung, da es sich um ein ressourcensparendes, kostengünstiges und umweltfreundliches Verfahren zum Verfestigen und Abdichten des Untergrundes handelt. Unter einem geringen Maschinenaufwand ist es möglich nahezu jeden beliebigen Baugrund zu injizieren und somit einen tragfähigen Untergrund zu schaffen. In Abhängigkeit von den gewählten Injektionsmitteln, und unter Berücksichtigung der geotechnischen und örtlichen Randbedingungen, können die gewünschten Festigkeiten erreicht werden, die für das jeweilige Projekt verlangt werden.

Die gegenständliche Arbeit gliedert sich in zwei Teile. Der theoretische Teil behandelt in erster Linie die verschiedenen Arten der Niederdruckinjektion. Dabei werden die unterschiedlichen Injektionsmittel in Abhängigkeit vom Untergrund beurteilt und darauf aufbauend das Injektionsverfahren bei Locker- und Festgestein im Detail erklärt.

Der praktische Teil beschäftigt sich mit der Ertüchtigung zweier über 100 Jahre alten Eisenbahntunneln. Auf Grundlage einer Zustandsbewertung des Tunnelaufbaus werden die gewählten Injektionsmethoden näher beschrieben. Zur Beurteilung des Injektionserfolges werden die unterschiedlichen Methoden erklärt. Die visuellen Verfahren wurden durch Laborversuche an Injektionsprobekörpern ergänzt und die dabei gewonnenen Ergebnisse miteinander verglichen. Basierend auf diesen Erkenntnissen werden Empfehlungen für die weiteren Bauvorhaben zusammengefasst.

Zusammenfassung (Englisch)

Application of low pressure grouting for the load-bearing behaviour improvement of the ground on example of a 100 years old railway tunnel.

Low pressure grouting achieve at the present time more and more attention because it is a resource-saving, cost-effective and environmentally friendly process for consolidating and sealing of the subsoil. Under a low equipment cost, it is possible to grout almost any foundation soil and to provide a stable base. Depending on the selected injection grout and considering the geotechnical and local conditions, the stability can be achieved, which are necessary for the project.

The substantive work is divided into two parts. The theoretical part deals primarily with the various types of low-pressure grouting. Therefor the different injection grout be rated depending on the substrate and on the injection method in loose- and solid rock explained in detail.

The practical part deals with the upgrading of two 100 year old railway tunnels. Based on a state review of the tunnel setup, the selected injection methods are described in detail. To assess the injection success, the different methods are explained. The visual methods were complemented by laboratory tests on injection test samples and compared the results matched with each other. Based on these findings are recommendations for further construction projects are summarized.