Titelaufnahme

Titel
Betonschäden an Brücken und die Möglichkeit zu ihrer Vermeidung
Weitere Titel
Concrete damage to bridges and the possibility to avoid them
VerfasserLeitner, Dominic
GutachterPotucek, Walter
Erschienen2017
Datum der AbgabeFebruar 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Frostschaden / Hydratationswärme / Instandhaltung / Kapillarität / Karbonatisierung / Korrosion / Oberflächenschutz / Zugzone
Schlagwörter (EN)capillarity / carbonation / corrosion / frost damage / heat of hydration / maintenance / surface protection / tension zone
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Betonschäden an Brücken und die Möglichkeit

zu ihrer Vermeidung

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den Grundzusammensetzungen des Betons, mit der Ent-stehung von Betonschäden, welche an Brücken auftreten und mit der Möglichkeit, Schäden an Betonbrücken zu vermeiden. Des Weiteren werden die Arten der Ausbesserungen, falls an Brücken schon Schäden aufgetreten sind, behandelt.

Der erste Abschnitt „Allgemeines über den Werkstoff Beton“ dient zur Einführung in die Ma-terie. Er befasst sich mit den Festigkeitseigenschaften und den Expositionsklassen des Be-tons, sowie mit den Bestandteilen des Bauproduktes und den Anwendungsmöglichkeiten, die dieser leistungsfähige Werkstoff bietet.

Darauffolgend werden die verschiedenen Schädigungsphasen des Betons, welche durch teilweise unsachgemäße Ausführung verursacht werden, erläutert. Bewehrungskorrosion, Frostschäden, Tausalzschäden, schädigende Ettringitbildung und die Entstehung von Ris-sen sind wesentliche Schädigungen, die in dieser Arbeit behandelt werden.

Im nächsten Abschnitt wird bewusst gemacht, wie eine Vorbeugung für die verschiedenen Schadensmöglichkeiten auszusehen hat. Weiteres werden auch Schadensbilder behandelt, wie zum Beispiel das planmäßige reißen des Betons bei der Biegebeanspruchung. Oberflä-chenschutzsysteme und der konstruktive Schutz vor Umwelteinflüssen prägen dieses Kapi-tel.

Zum Schluss wird darauf eingegangen, was zu tun ist, wenn bereits Schäden am Werkstoff Beton aufgetreten sind. Es werden vor allem die Ausbesserungen, welche aufgrund von einem Korrosionsangriff auf die Bewehrung und für die Instandhaltung von Rissen benötigt werden, behandelt.

Zusammenfassung (Englisch)

Concrete damage to bridges

and the possibility to avoid them

This thesis deals with the main composition of concrete, presents ways of how concrete bridges may be damaged and how it is possible to prevet bridges from such damages. Furthermore, different opportunities of handling already occurred concrete damage are illustrated.

The first chapter “Allgemeines über den Werkstoff Beton” aims at introducing the matter. It deals with the strength properties and the exposure classes of concrete as well as with the components of the building product and the application possibil-ities offered by this powerful material

In addition the various phases of the concrete damage caused by incorrect execu-tion are explained. Reinforcement corrosion, frost damage, de-icing salt damage, damaging ettringite formation and the appearance of cracks are essential damag-es that are addressed in this thesis.

The next section awareness by showing how concrete bridge damage can be avoided. Moreover, damage symptoms like the systematic tearing of concrete at the bending stress are treated. This chapter is mainly shaped by surface protec-tion systems and the constructive prevention from environmental influences.

Finally, the thesis shows ways of dealing with damages that already affected the concrete. The main point in this section is the handling of reinforcement corrosion and the maintenance of cracks.