Titelaufnahme

Titel
Bestandsanalyse der Rahmenbedingungen der BIM-Einführung in den bestehenden deutschsprachigen Markt
Weitere Titel
Status analyse of the conditions of the introduction of BIM in the current german-speaking market
VerfasserSchleifenbaum, Philippe
Betreuer / BetreuerinDilch, Carmen
Erschienen2017
Datum der AbgabeFebruar 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Baubranche / Building Information Modeling / Computergestützte Planung / Lebenszyklusmanagement / Planungsmethode / Entwicklungsstrategie
Schlagwörter (EN)Construction industry / Building Information Modelling / Computer based planning / Lifecyclemanagement / Development strategy / Planning method
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Für die Bestandsanalyse der Rahmenbedingungen der BIM-Einführung in den deutschsprachigen Markt sind verschiedene Kriterien der Beurteilung zu untersuchen, welche die digitale Planung durch Building Information Modelling in technische, organisatorische und interdisziplinäre Zusammenhänge unterteilt. Die aktuelle Wissensbeschreibung der Teilnehmer der Bauwirtschaft bezüglich BIM legt offen, dass einem Großteil der beteiligten Fachplaner und Bauunternehmen die Grundlagen von BIM unklar ist. Zu dem existiert die Annahme, dass eine Einführung von BIM einer Softwareeinführung gleiche.

Die vorliegende wissenschaftliche Arbeit hat den Anspruch, die benötigten internen und externen Rahmenbedingungen zu den Grundlagen von BIM zu erfassen. Diese Rahmenbedingungen sollen durch eine für die Einführung von BIM im deutschsprachigen Raum gezielte Replikationsstudie, durch Aufarbeitung vom aktuellen Stand der Forschung, sowie gegenwärtigen Literaturangaben, Gedankengänge und ausländischen Marktberichten darstellt werden.

Hier war es von Nöten, die derzeitige Ausgangssituation der Unternehmen und Beteiligten zu analysieren, den Grundgedanken und die Vorteile bezüglich der Prozesse von BIM zu erfassen und die wirtschaftlichen, wie auch interdisziplinäre Rahmenbedingungen für die Einführung zu definieren. Diese Beurteilung soll somit die notwendigen Schritte verdeutlichen und eine transparente Übersicht der möglichen Lösungen zu den genannten Rahmenbedingungen geben, um einen Ausblick auf die für das eigene Unternehmen zu erwartende Änderungen zu gewährleisten.

Das Ergebnis der vorliegenden wissenschaftlichen Arbeit zeigt durch die stufenweise Vorgehensweise auf, dass die definierten Schritte für die Einführung von BIM unabdingbar sind und dass der deutschsprachige Markt dafür disponiert ist.

Zusammenfassung (Englisch)

The status analyse of the conditions of the introduction of BIM in the current german-speaking market has to fulfill an investigation of several factors of evaluation to provide the introduction of BIM in the current german-speaking market. The factors are dividing the digital planning through Building Information Modelling into technical, organizational and interdisciplinary contexts. The actual knowledge report of the participants working in the construction industry shows, that the basics of BIM are unclear to a big number of the involved planners and building companies. Next to this assumption, the concerned parties are of the opinion the introduction of BIM would equal an introduction of a new software to the company.

The fellow dissertation investigates and records the needed internal and external conditions relating to the basics of BIM. It clears the current conditions of research and development with the help of a replication study of the current literature, line of

thoughts and foreign market reports targeted to the introduction of BIM in the german-speaking area.

It was needed to clear and define the current status of the involved companies and participants, the basic idea of BIM, the benefits of the BIM processes and the economic as also interdisciplinary conditions for the introduction. This evaluation targets the needed steps and builds up a transparent overview of the possible solution to the conditions, as also a future prospect of the possible change to the own company.

The result of the present dissertation shows through the named approach, that the introduction of BIM needs a step-by-step approach and that the current german-speaking market is disposed for it. This awareness also illustrates, that the knowledge of BIM is the targeting point for input.