Titelaufnahme

Titel
Identifikation von DNA Methylierungs-Markern für die Früherkennung von Kolorektalkarzinomen
Weitere Titel
Identification of DNA Methylation Markers for Early Detection of Colorectal Cancer
VerfasserBednarsky, Raphael
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheEnglisch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Kolorektalkarzinom / Biomarker / DNA-Methylierung / Epigenetik
Schlagwörter (EN)Colorectal Cancer / Biomarker / DNA Methylation / Epigenetics
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kolorektale Karzinome gehören zu den häufigsten und am meisten Todesopfer fordernden Krebsarten in der westlichen Welt. Solange das Adenom noch örtlich ist, d.h. sich noch nicht in das umliegende Gewebe ausgebreitet, die Lymphknoten befallen oder Metastasen gebildet hat, kann es noch relativ einfach chirurgisch entfernt werden; bei Diagnose in späteren Stadien sinken die Überlebenschancen. Obwohl nicht-invasive Früherkennungstests in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert wurden, sind diese noch nicht bereit Koloskopie zu ersetzen, eine auf Grund ihrer Beschwerlichkeit nicht in ausreichendem Maß von der Öffentlichkeit durgeführten Prozedur. In dieser Arbeit wurden neue DNA-Methylierungs-Biomarker, die bioinformatisch identifiziert wurden, auf deren diagnostische Eigenschaften in Stuhl-DNA überprüft. Zuerst wurden die Biomarker erfolgreich in 34 normalen kolorektalen und 34 Kolorektalkarzinom Gewebeproben durch „nested real time methylation-specific PCR (nrtMSP)“ und „quantitative MSP (qMSP)“ verifiziert. In Folge wurden die Marker in Stuhl-DNA mit qMSP in 10 normalen, 10 Adenom- und 20 Karzinom-Proben getestet. Mit einem Gen-Panel konnten die besten Ergebnisse, 93% Sensitivität und 80% Spezifität, erreicht werden. Diese Ergebnisse müssen mit einem größeren Probenumfang bestätigt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Colorectal cancer (CRC) is one of the most common cancers as well as one of the leading causes for cancer-related deaths in the Western world. As long as the precancerous lesion is still localized, i.e. has not invaded surrounding tissue, lymph nodes or developed metastases, it can be relatively easily removed by surgery; the survival rates decline when diagnosed at later stages. While current non-invasive early detection tests have improved in recent years, they still are not ready to replace colonoscopy, which is burdensome for patients and thus lacks public adherence. In this thesis, novel DNA methylation biomarkers identified by bioinformatical analysis were tested for their diagnostic properties in tissue and stool DNA. First, the biomarkers were successfully validated in 34 normal colorectal and 34 matched CRC tissue samples by nested real time methylation-specific PCR (nrtMSP) and quantitative methylation-specific PCR (qMSP). Subsequently, the markers were tested by qMSP in stool DNA from 10 normal, 10 polyp and 20 carcinoma samples. When combined in a panel, the markers obtained a sensitivity of 93% and a specificity of 80%. This needs to be confirmed in a larger sample series.