Titelaufnahme

Titel
Enhancer Aktivierung Während der Frühen Embryonalentwicklung
Weitere Titel
Enhancer Activation During Early Embryonic Development
VerfasserGeyer, Marlene
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheEnglisch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Enhancer / Fgf5 / knockout
Schlagwörter (EN)enhancer / Fgf5 / knockout
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Gene, die stark transkribiert werden und eine große Rolle in der Embryonalentwicklung spielen, sind oft mit Enhancer-cluster, Super-enhancer, die die Genexpression antreiben, assoziiert. Das Ziel dieser Bachelorarbeit war den Einfluss der Enhancer auf die Fgf5 Expression zu zeigen und die Entwicklung einer minimalen Maus ES-Zelllinie mit dem E2 und dem PE Enhancer des Fgf5 Locus durch CRISPR/Cas9 vermittelte Knockouts der einzelnen Enhancer (E1, E3, E4). Zuletzt wurden E2 und PE ausgeknockt um den Effekt der individuellen Enhancer auf die Fgf5 Expression zeigen. Das Ergebnis war, dass die Enhancer in unterschiedlicher Art, Stärke und zu unterschiedlichen Zeitpunkten in der Differenzierung zur Genexpression beitragen. Der PE Enhancer scheint für die Hauptinduktion, als auch für den ersten Anstieg der Expression verantwortlich zu sein, während die anderen Enhancer nur wenig zur Expression beitragen. Die äußeren Enhancer (E1-E4) sind für einen Effekt nach den ersten 12 Stunden verantwortlich, wobei diese Enhancer nur in Anwesenheit des PE richtig funktionieren.

Zusammenfassung (Englisch)

Developmental genes, that are highly transcribed are often controlled by clusters of enhancers, sometimes referred to as super-enhancers. Enhancers drive gene expression and are important for developmental cell fates. One such enhancer cluster controls the expression of Fgf5 during embryonic development. The goal of this project was the establishment of a minimal cell line with only two enhancer elements (E2 and PE enhancer) remaining to closely study the effects and interplay of these enhancers. Therefore, a CRISPR/Cas9-mediated deletion of the individual enhancers (PE, E1-E4) in mouse embryonic stem cell was carried out to study the effects of the KOs on Fgf5 expression. The results showed, that each enhancer contributes differently in strength and time to Fgf5 induction. The PE enhancer seems to perform the main induction and is necessary for the first wave of Fgf5 expression and the E2 enhancer shows an effect after 12 hours of differentiation, whereas the distal enhancers have more modest effects. We found that a KO leads to increasing methylation and therefore accumulation of H3K27me and inactivation of the Fgf5 gene.