Titelaufnahme

Titel
Nachweis zirkulierender Tumorzellen bei Verdacht auf Eierstockkrebs
Weitere Titel
Detection of circulating tumor cells in patients suspected ovarian cancer
VerfasserMarksteiner, Jessica
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Tumorzellen / Ovarialkarzinom / CTCs / zirkulierend / Gene / RNA / Marker / Detektion / Parsortix / Blutproben / Ang-001-Studie / CT-Wert / Blut / PBS
Schlagwörter (EN)tumor cells / ovarian carzinom / CTCs / circulating / genes / RNA / marker / detection / Parsortix / blood samples / Ang-001-Study / CT-value / blood / PBS
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Ziel der ANG-001-Studie ist das Nachweisen von zirkulierenden Tumorzellen (CTCs) in Blutproben von Patientinnen mit Verdacht auf Eierstockkrebs. Damit soll erreicht wer-den, dass leichter zwischen gutartigen Zysten und Karzinomen unterschieden werden kann. Dies soll die Therapieentscheidung erleichtern.

Die Tumorzellen werden mithilfe der ParsortixTM Technologie isoliert. Anschließend wird die RNA von diesen Tumorzellen isoliert, aus der cDNA synthetisiert wird. Nach der cDNA-Synthese werden die Proben mit TaqMan® Assays zusammen gebracht und eine PCR durchgeführt.

60 Proben wurden aufgearbeitet und 45 in die Analyse miteinbezogen. Für die Gene 6, 19, 20 und 28 wurde ein signifikanter p-Wert beim t-Test (Wert < 0,05) ermittelt. Das be-deutet, dass bei diesen Genen zwischen malignen und benignen Tumoren unterschieden werden kann. Beim Fold Change wurde die x-fache Expression der Gene der malignen Proben gegenüber den Genen der benignen Proben berechnet. Die Gene 5, 6, 7, 15, 19, 20, 23, 27, 32, 39, 40 und 42 waren signifikant unterschiedlich exprimiert. Weiters wurden Versuche mit gesunden Kontrollen durchgeführt.

Zusammenfassung (Englisch)

The main purpose of the ANG-001-Study is the detection of circulating tumor cells in pa-tients suspected with ovarian cancer via blood samples. The differentiation between a cyst and a carcinoma should be eased, so that the decision for the treatment is simpler.

The cancer cells are isolated via the ParsortixTM technology. Then the RNA of the cancer cells is isolated and further synthesized to cDNA. After the cDNA synthesis the TaqMan® Assays are added to the samples and are run in a PCR.

60 samples have been processed and 45 are put in the analysis. The following genes have a significant result at the t-Test (p-value < 0.05): gene 6, 19, 20 and 28. These gens can be used to discriminate between malign and benign tumours. The fold change shows the multiple gene expression in malign samples compared to benign samples. The genes 5, 6, 7, 15, 19, 20, 23, 27, 32, 39, 40 and 42 have a significant difference in their expres-sion. Moreover experiments with healthy samples were executed.