Titelaufnahme

Titel
Integriertes Sicherheitsmanagement in Konzernen steuern
Weitere Titel
Controlling integrated security management in concerns
VerfasserRindfleisch, Elizabeta
Betreuer / BetreuerinAllum, Teresa ; Kaiser, Justina
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Integriertes Sicherheitsmanagement / Konzerne / Konzerngesellschaften / Konzernmanagement / Steuerungstheorie / Integriertes Management / Helmut Wilke / Steuerungselemente / Macht / Geld / Wissen / Koordination / Kommunikation / Sicherheitsmanagement / ISM
Schlagwörter (EN)integrated security management / integrated management / control theorie / control elements / concerns / affiliates / control elements / Wilke / concern management
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kontext und Fragestellung

Konzerne haben beispielsweise kundenorientierte, wirtschaftliche und gesetzliche Anforderungen zu erfüllen. Hierfür entwickelten sich im Laufe der Zeit verschiedene Managementsysteme. Die Einführung dieser erfolgte oft bedarfsangepasst und zeitverzögert, mitunter sogar unabhängig voneinander. Dies führte oft zu internen Problemen. In Konzernen hatte dieses Problem meist wirtschaftliche Schäden oder gar Insolvenz zur Folge. Um dies zu verhindern, sollte eine einheitliche Handlungsweise verfolgt werden. Hierfür werden Ansätze für ein Integriertes Sicherheitsmanagement (ISM) geschaffen. Die Steuerung eines ISM stellt dabei eine große Herausforderung für Konzerne dar.

Ziele der Arbeit

Die geplante Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Untersuchung der Frage, wie die Steuerung eines Integrierten Sicherheitsmanagements in Konzernen funktionieren kann und welche Elemente dafür benötigt werden. Durch Recherchen wird ermittelt, inwieweit bestehende Modelle in Konzernen bereits existieren oder gar in Unternehmen umgesetzt wurden. Ziel ist es, den Status von Integrierten Sicherheitsmanagementsystemen in Konzernen und Konzerngesellschaften zu erfassen. Ebenso werden qualitative Expertinnen- und Experteninterviews durchgeführt, wobei ermittelt wird, ob die Steuerung eines ISM mittels vorgesehener Elemente in der Praxis umsetzbar ist.

Theorie

Für die Erstellung der Struktur wird in Anbetracht des wichtigen Faktors des Steuerns von Systemen die Steuerungstheorie von Wilke (2014) herangezogen und analysiert. Die ermittelten Elemente für die Steuerung werden in die Aufbauorganisation eines Konzerns eingegliedert, somit wird eine neue Struktur für das Steuern eines Integrierten Sicherheitsmanagementsystems in Konzernen entworfen.

Wissenschaftliche Methoden

Der Forschungsprozess der vorliegenden Arbeit verläuft deduktiv. In Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten mittels Interviews werden im Zuge der Untersuchung vorhandene integrierte Sicherheitsmanagementsysteme analysiert. Zusätzlich erfolgt eine Betrachtung bzw. Begutachtung der erstellten Struktur mit Steuerungselementen nach Wilke, welche der besseren Umsetzung eines Managementsystems dieser Art in Konzernen und ihren Konzerngesellschaften dienen sollen.

Ergebnisse

In der vorliegenden Forschungsarbeit konnten die identifizierten Steuerungselement von Wilke, im Zuge der qualitativen Feldforschung mit Expertinnen und Experten in der Praxis bestätigt werden. Für ein Integriertes Sicherheitsmanagement sind diese Elemente bei der Steuerung besonders zu berücksichtigen und im Auge zu behalten, da fast alle eine positive bzw. negative Auswirkung auf das System haben können.

Zusammenfassung (Englisch)

Context of the Thesis

Corporations should fulfil, for example, customer, economic and legal requirements. For this purpose, many different management systems have developed in the course of time. The introduction often took place in line with demand, delayed or independent of one another. Since all the management systems worked independently and some demands were disregarded, additional intern problems arose. This can cause economical damage or even lead to bankruptcy. In order to avoid this kind of scenario a consistent behaviour should be proceeded. For this reason, rudiments of an integrated security management (ISM) are being created. The control of an integrated security management system is a huge challenge for concerns.

Goal of the Thesis

The intended bachelor thesis is concerned with the scrutiny how the control of an integrated security management in concerns or affiliates can operate and which regulating elements are necessary. The question, if models of ISM already exist in corporations or are even being realised, was found out by inquiries in available literature. The target is to capture the state of integrated security management systems in corporations and affiliates. Interviews with experts will be conducted in order to find out whether the management of an ISMS by stated elements is viable in the field.

Theory

For the creation of the structure, considering the important factor of managing of systems, the controlling theory by Wilke (2015) adduced and analysed. The ascertained elements for the management are being integrated in the organisation of the corporation and thereby a new structure for the management of the ISMS in trusts designed.

Methodology

The research process of this project was deductive. In association with experts existent integrated security management systems are being analysed by interviews. Additionally, follows an assessment of the drawn-up structure with control elements by Wilke, which serves for the better realisation of an integrated security management in corporations and affiliates.

Results

In the research the identified control elements by Wilke could be confirmed in course of the field research by experts in practice. For an integrated security management system, these control elements have to be regarded and kept in mind because almost all elements could have an positive or negative impact on the system.