Bibliographic Metadata

Title
CTO: Chronic Total Occlusion : Behandlungsmöglichkeiten in der interventionellen Kardiologie
Additional Titles
CTO: Chronic Total Occlusion Treatment options in interventional cardiology
AuthorNavasartian, Meline
Thesis advisorUnterer, Nicole
Published2018
Date of SubmissionJanuary 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)PTCA / Führungskatheter / Drähte / Koronarstent
Keywords (EN)CTO / PCI / Interventional cardiology / Chronic total occlusion / Hardware / Ballon / Guidewire / Stent
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Schleichende Ablagerungen von Plaques können zu chronischen Komplettverschlüssen der Koronararterien führen. Bei einer Verschlussdauer von über 3 Monaten wird dieses klinisch stumme Ereignis als Chronic Total Occlusion (CTO) bezeichnet. Um diese zu Behandeln, gibt es die Möglichkeit der Perkutanen Koronaren Intervention (PCI). Die PCI ist ein minimal invasiver Eingriff, welcher in der interventionellen Kardiologie zur Anwendung kommt. Sie kann aus antegrader und retrograder Richtung durchgeführt werden, und bietet speziell für die CTO, Techniken wie die Drahteskalation und die Dissektion-und-Re-Entry Methode.

Zu den benötigten Materialien gehören unter Anderem Schleusen, Führungskatheter, Führungsdrähte, Ballone und Stents.

Für diese Literaturarbeit wurden wissenschaftliche Texte herangezogen, welche in den letzten 5 Jahren publiziert worden sind. Durch jene wurden die Behandlungsmöglichkeiten in der interventionellen Kardiologie und die Materialien, welche zu einer CTO PCI zur Anwendung kommen, beschrieben.

Die Erfolgsrate einer CTO PCI wird mittlerweile auf bis zu 90% hochgeschrieben. Durch die große Rolle der PCI in der interventionellen Kardiologie, wird auf diesem Themengebiet weiterhin geforscht.

Abstract (English)

Deposits of plaque can lead to occlusions of the coronary arteries. With a duration time of more than 3 months this clinical event is defined as a Chronic Total Occlusion (CTO). One possibility to treat patients with a CTO is the percutaneous coronary intervention (PCI). It is a minimally invasive procedure, which is used in interventional cardiology. It can be performed from antegrade and retrograde, and provides special techniques in case of CTO lesions such as the wire escalation and the dissection and re-entry method.

Materials which are required include sheathes, guiding catheters, guide wires, balloons and stents. Scientific texts which have been published in the last 5 years, have been used for this paper to describe the treatment options in interventional cardiology and the materials used for a CTO. The success rate of a CTO PCI goes up to 90%. Due to the importance of the PCI in interventional cardiology, further researches are being done.