Titelaufnahme

Titel
Radioonkologische Behandlungsstrategien beim kleinzelligen und nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom
Weitere Titel
Radiooncological treatment strategies for small-cell and non-small-cell lung carcinomas
AutorInnenPraschil, Michelle
GutachterRaith, Alexander
Erschienen2018
Datum der AbgabeJanuar 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)kleinzelliges Bronchialkarzinom / nicht-kleinzelliges Bronchialkarzinom / kleinzelliges Lungenkarzinom / nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom / Strahlentherapie
Schlagwörter (EN)small cell lung cancer / SCLC / non small cell lung cancer / NSCLC / lung cancer / radiotherapy
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese wissenschaftliche Arbeit thematisiert die radioonkologischen Behandlungsstrategien beim kleinzelligen und nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom. Die Lunge ist ein paariges Organ, welches häufig von einem Karzinom betroffen sein kann. Eine häufige Ursache für die Entstehung eines Lungenkarzinoms ist der Konsum von Tabak. Das Lungenkarzinom kann in zwei Hauptgruppen geteilt werden. Die Unterteilung erfolgt in das kleinzellige und das nicht-kleinzellige Lungenkarzinom. Die Behandlung dieser Lungenkarzinome kann mittels Bestrahlung durchgeführt werden. Hier bestehen mehrere Techniken der Bestrahlung. Bei der Durchführung einer Bestrahlung im Bereich des Thorax kann gesundes Gewebe betroffen sein, welches geschont werden soll. Diese Arbeit wurde verfasst, um die unterschiedlichen Behandlungstechniken und Fraktionierungsschemata eines kleinzelligen und nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms darzustellen. Die Ergebnisse ergaben, dass die Bestrahlung eines nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms vermehrt mit einer stereotaktischen Radiotherapie durchgeführt wird. Bei dieser Behandlungsart werden hohe Einzeldosen verabreicht. Im Gegensatz dazu, wird bei einem kleinzelligen Lungenkarzinom mittels 3D-konformaler Bestrahlung oder mit intensitätsmodulierter Strahlentherapie bestrahlt. Jedoch wird die stereotaktische Bestrahlung hinsichtlich des kleinzelligen Lungenkarzinoms zunehmend populär.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis is about the different treatment techniques and fractionation patterns of a small-cell and non-small-cell lung cancer. The lungs are a matched organ, which can often be affected by a carcinoma. A common reason of development of a lung carcinoma is nicotine abuse. This type of cancer can be divided into two main groups. It can be divided into the small-cell and the non-small-cell lung cancer. The treatment of these lung carcinomas can be performed with radiation therapy. There are a few different techniques. Furthermore, if the radiation is done in the thoracic region, healthy tissue can be affected, which has to be treated with care. This scientific work was written to present the different treatment techniques and fractionation patterns of a small-cell and non-small-cell lung cancer. The results showed that the treatment of a non-small-cell lung cancer is mostly done with stereotactic body radiotherapy. In this type of treatment, high single doses are used. Small-cell lung cancer is often treated with three dimensional radiotherapy or with intensity modulated radiotherapy. However, the use of stereotactic body radiotherapy is increasing in regard to the small-cell lung cancer.