Bibliographic Metadata

Title
Adipöse PatientInnen i. d. Multislice-Computertomografie
Additional Titles
Obese patients in multislice computer tomography
AuthorHalbeisen, Julia
Thesis advisorSchwarzmüller-Erber, Gabriele
Published2018
Date of SubmissionJanuary 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)CT / Adipositas / Strahlenschutz / Lagerung / Bildqualität
Keywords (EN)dose protection obesity ct / obesity and ct / abdomen ct with obesity / obesity
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Kurzzusammenfassung

1. Ziel der Arbeit

Das Ziel der Arbeit ist es, den Ist-Stand zu erheben, welche Erfahrungen die Studierenden im Umgang mit adipösen PatientInnen in der CT machen. Die Umfrage- und Studienergebnisse dieser Bachelorarbeit werden verglichen, um eine Verknüpfung zwischen Praxis und Theorie herstellen zu können.

2. Methode

Bei dieser empirischen Abschlussarbeit werden mit Hilfe eines Fragebogens Daten gesammelt und statistisch ausgewertet. Der Fragebogen wird an vier unterschiedliche Jahrgänge des Bachelorstudienganges Radiologietechnologie (RT18W, RT18, RT19W, RT19) der FH Campus Wien ausgehändigt. Dabei wird getestet, ob das Wissen der Studierenden in den Praktika angewendet wird. Weiters wird beobachtet, ob Strahlenschutz, die Optimierung der Bildqualität und die isozentrische Lagerung bei adipösen PatientInnen in der Praxis Anwendung findet.

3. Ergebnisse

Die Resultate der Umfrage zeigen bei der Frage über die allgemeinen Probleme, die bei adipösen PatientInnen anfallen, folgende drei Hauptmerkmale: Probleme bei der Lagerung, Minderung der Bildqualität und Erhöhung der Aufnahmeparameter. Diese Merkmale werden in Studien der Bachelorarbeit ebenfalls thematisiert und dazu Verbesserungsmethoden vorgeschlagen. Der Großteil der TeilnehmerInnen verfügt über das Wissen und den richtigen Umgang mit adipösen PatientInnen in der CT. Beispielsweise wird beim Strahlenschutz die isozentrische Lagerung und Protokollanpassung angewendet und Auffälligkeiten im Bild durch verstärktes Rauschen werden wahrgenommen.

4. Schlussfolgerung

Zusammenfassend lässt sich mit dieser Bachelorarbeit sagen, dass die RadiologietechnologInnen über einen guten Einblick und Wissen des gesamten Scan-Ablaufes verfügen. Somit stellen sie eine große Hilfe für die zukünftige Weiterentwicklung von Protokollanpassungen adipöser PatientInnen dar.

Abstract (English)

Abstract

1. The aim of the work

The aim of the work is to raise the current status of the students' experience in dealing with obese patients on CT. The survey and study results of this bachelor thesis are compared in order to establish a link between practice and theory.

2. Methods

In this empirical thesis, data are collected and statistically analyzed with the help of a questionnaire. The questionnaire is handed out to four different years of the bachelor program Radiology Technology (RT18W, RT18, RT19W, RT19) of the FH Campus Wien. It tests whether the students' knowledge is used in the internships. Furthermore, it is being observed whether radiation protection, the optimization of image quality and the isocentric storage in obese patients are used in practice.

3. Results

The results of the survey reveal the following three main features when looking at the general problems that obese patients experience: storage issues, image quality degradation, and increased recording parameters. These characteristics are also addressed in studies of the bachelor thesis and suggested improvement methods. Most of the participants have the knowledge and the correct handling of obese patients in CT. For example, in radiation protection, isocentric storage and protocol adaptation are applied and abnormalities in the image due to increased noise are perceived.

4. Conclusion

In summary, this bachelor thesis says that the radiographers have a good insight and knowledge of the entire scan process. Thus, they represent a great help for the future development of protocol adaptations of obese patients.