Titelaufnahme

Titel
In fremde Hände geben. Trennungsängste einer Mutter während des Eingewöhnungsprozesses ihres Kindes in den Kindergarten.
Weitere Titel
Put into strangers Hands. A mother´s separation anxieties during the familiarization process of her child in the kindergarten.
AutorInnenHackl, Sonja
GutachterLehner, Barbara
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuli 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Trennungsangst / Mutter / Eingewöhnungsprozess / Work Discussion / Psychische Strukturen / Abwehrmechanismen
Schlagwörter (EN)Separation Anxity / Mother / Familiarization Process / Work Discussion / Defences
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Schwierigkeiten einer Mutter, während des Eingewöhnungsprozesses Ihres Kindes in den Kindergarten. Für die Analyse dieser Schwierigkeiten wurde ein Fall aus der Praxis herangezogen, dieser wurde mit Hilfe der Methode der Work Discussion dokumentiert und analysiert. Da angenommen wurde, dass es sich bei diesen Schwierigkeiten um Trennungsängste der Mutter handeln könnte, wurde der Forschungsstand darüber erhoben. Anschließend wurde der Terminus der Trennungsangst erläutert. Da es sich bei Trennungsängsten um unbewusste innerpsychische Vorgänge handelt, wurden die Theorien der psychischen Struktur und der Abwehrmechanismen beleuchtet. In einem nächsten Schritt wurde mit Hilfe dieser Theorien und der Methode der Work Discussion der Fall analysiert. Das Ergebnis bestätigte die Annahme, dass es sich bei den Schwierigkeiten der Mutter um Trennungsängste handeln könnte, die wahrscheinlich durch schmerzliche Kindheitserfahrungen in Trennungssituationen entstanden sind.

Zusammenfassung (Englisch)

The occasional work deals with the difficulties of a mother, during the familiarization process of her child in the kindergarten. For the analysis of these difficulties, a case from practice was pulled up, which was documented and analysed with help of the method of the work discussion. Because it was supposed that it could concern with these difficulties of separation anxieties of the mother, the research state was raised above it. Afterwards the term of separation anxieties was explained. Because it concerns with separation anxieties unaware internal-psychic processes, the theories of the psychic structure and the defences were lighted up. In the next step the case was analysed with the help of these theories and the method of the work discussion. The result confirmed the assumption that it could concern with the difficulties of the mother of separation anxieties which have probably resulted from painful childhood experiences in separation situations.