Bibliographic Metadata

Title
Die Bedeutung von Reflexionsprozessen für die Implementierung eines Eingewöhnungskonzeptes. Eine Fallstudie mit besonderer Berücksichtigung zur Bildungspartnerschaft mit Eltern
Additional Titles
The relevance of the reflection process with regard to the implementation of a familiarization concept. A case study with a special focus on the educational partnership with parents
AuthorNovak, Martina
Thesis advisorFürstaller, Maria
Published2017
Date of SubmissionJuly 2017
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Elementarpädagogische Einrichtung / Bildungspartnerschaft mit Eltern / Eingewöhnungskonzept / Reflexion / Work Discussion
Keywords (EN)elementary educational institution / educational partnership with parents / familiarization concept / reflection / work discussion
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Bachelorarbeit beschäftigt sich mit einem dokumentierten Fall aus der pädagogischen Praxis. Über die Bearbeitung des Materials wird deutlich, dass PädagogInnen bei der Implementierung eines trägerspezifischen Eingewöhnungskonzepts mit Unsicherheiten und Widerständen in Bezug auf die Bildungspartnerschaften mit Eltern reagieren können. Um im Sinne einer Qualitätsentwicklung und -sicherung die Implementierung von handlungsleitenden Konzepten zu garantieren, weist die Arbeit auf die Notwendigkeit von tiefergehenden Reflexionsprozessen und einer Auseinandersetzung mit der Selbst- und Fremdwahrnehmung hin. In diesem Zusammenhang nimmt die psychoanalytisch orientierte Weiterbildung einen bedeutsamen Stellenwert ein. In der Arbeit wird die Methode der Work Discussion vorgestellt, mit deren Hilfe PädagogInnen ihre Praxis kontinuierlich, kritisch und vor allem tiefergehend reflektieren lernen.

Abstract (English)

The thesis at hand deals with a documented case out of pedagogical practice. The material shows that, during the implementation of an organization's specific familiarization concept, pedagogues can react with insecurity and resistance to the educational partnership with parents.

In order to guarantee the implementation of guiding concepts in the interest of quality development and assurance, this paper points to the necessity of thorough reflection and the analysis of both self and external perception. In this context, continuing education on psychoanalytical concepts plays an important role. This thesis intends to present the method of work discussion, with its help, pedagogues learn to reflect on their practice continuously, critically and, above all, more thoroughly.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.