Titelaufnahme

Titel
Eingewöhnung von Krippenkindern mit Migrationshintergrund : Eine tiefenhermeneutische Interviewanalyse der Haltungen von PädagogInnen in Bezug auf Eingewöhnung von Kindern mit Migrationshintergrund
Weitere Titel
Transition phase into kindergarten of toddlers with migration background A deep hermeneutic analysis of teachers attitudes regarding to the transition phase of toddlers with a migration background
AutorInnenMaschek, Katharina
GutachterHover-Reisner, Nina
Erschienen2018
Datum der AbgabeFebruar 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Elementarpädagogik / Eingewöhnung / Migration / Kultur / Kultursensitive Haltung
Schlagwörter (EN)elementary education / transition phase / migration / culture / culture-sensitive attitude
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit mit dem Titel „Eingewöhnung von Krippenkindern mit Migrationshintergrund“ geht folgender Forschungsfrage nach: „Welche Haltungen haben PädagogInnen in Bezug auf die Eingewöhnung von Krippenkindern mit Migrationshintergrund?“

Um die Forschungsfrage zu beantworten, ist der erste Teil dieser Arbeit der Auseinandersetzung mit wissenschaftlicher Literatur zum Thema Eingewöhnung von Kindern mit Migrationshintergrund gewidmet. Dabei werden insbesondere das Erleben der Familien sowie die Bedeutung von kulturellen Unterschieden in Zusammenhang mit der Gestaltung von Eingewöhnungsprozessen in den Blick genommen.

Im zweiten Teil dieser Arbeit werden zwei mit PädagogInnen geführte Interviews vertikal tiefenhermeneutisch analysiert und ausgewertet.

Die Analyseergebnisse lassen eine Haltung erkennen, welche kulturell geprägte unterschiedliche Wertvorstellungen der Familien, bezogen auf die Gestaltung der Eingewöhnung, nicht ernst nimmt beziehungsweise (meist unbewusst) versucht, diese zu assimilieren und den eigenen Vorstellungen unterzuordnen.

In weiterer Folge verdeutlicht diese Arbeit, dass PädagogInnen einerseits mehr Kenntnisse über kulturelle Unterschiede erlangen sollten und andererseits Möglichkeiten zur Selbstreflexion brauchen, um eine kultursensitive Haltung ausbilden zu können.

Zusammenfassung (Englisch)

The present bachelor thesis, titled "Transition phase into kindergarten of toddlers with migration background” examines the following research question: "What attitudes do kindergarten teachers have regarding to the transition phase of toddlers with a migration background?" To answer the research question, the theoretical body of this paper deals with the subject of transition phase of children with a migration background. Special attention needs to be drawn to the relevance of cultural differences and how families experience the transition phase.

Furthermore, two interviews with kindergarten teachers had been analysed by using the method of the deep hermeneutic analysis.

The results of the analysis show an attitude which does not take seriously culturally influenced different values of the families. The kindergarten teachers try to assimilate them and subordinate them to their own ideas.

Furthermore, this work demonstrates that educators should gain more knowledge about cultural differences on the one hand, and on the other hand need self-reflection opportunities in order to develop a culture-sensitive attitude.