Bibliographic Metadata

Title
Eine Frage der Perspektive : Akademisierung des elementarpädagogischen Berufsfeldes
Additional Titles
A Question of Perspective Academization of early childhood education
AuthorObszynski-Seifert, Verena Christina
Thesis advisorFürstaller, Maria
Published2018
Date of SubmissionFebruary 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Akademisierung / Elementarpädagogik / Professionalisierung
Keywords (EN)Academization / Early childhood education / Professionalisation
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

In Österreich findet die Grundausbildung der KindergartenpädagogInnen auf Sekundarstu-fe II oder auf postsekundärem Niveau statt, während EU-weit fast flächendeckend auf Hochschul- bzw. Universitätsniveau ausgebildet wird. Aufgrund einer fehlenden akademi-schen Ausbildung, aber auch wegen mangelnder, qualitativ hochwertiger Fort- und Wei-terbildungen weichen viele PädagogInnen in andere Bereiche aus und gehen dem ele-mentarpädagogischen Berufsfeld somit dauerhaft verloren. Die vorliegende Arbeit be-schäftigt sich mit der Frage, in welcher Weise praktisch tätige KindergartenpädagogInnen eine Akademisierung für das elementarpädagogische Berufsfeld als erstrebenswert er-achten, um zu erfahren, woran es liegen kann, ob eine akademische Ausbildung in der Praxis Wirkung zeigt.

In der Arbeit wird auf die gegenwärtige Ausbildungslage des elementarpädagogischen Bildungsbereichs in Österreich sowie auf die pädagogischen Ausbildungen im internatio-nalen Vergleich näher eingegangen. Der theoretische Teil widmet sich den Erwartungen und Anforderungen an pädagogische Fachkräfte. Weiters richtet sich der Blick auf die Frage, ob und welche positiven Auswirkungen auf Hochschul- bzw. Universitätsniveau ausgebildete KindergartenpädagogInnen auf die Qualität elementarpädagogischer Bil-dungseinrichtungen haben. Ebenso wird ein Blick auf die Bedeutung der Akademisierung als Weg der Professionalisierung und Qualitätsentwicklung gerichtet. Der Theorieteil endet mit dem Diskurs zur Professionalisierung des elementaren Bereichs. Im empirischen Teil wurde in Erfahrung gebracht, wie KindergartenpädagogInnen einer Akademisierung ihres Berufs gegenüberstehen. Ihre Ansichten, Ideen und Haltungen wurden mit der Methode der Gruppendiskussion zugänglich gemacht. Die Daten wurden mit der dokumentarischen Methode nach Ralf Bohnsack (2007) ausgewertet. Die Ergebnisse der Untersuchung zei-gen, dass KindergartenpädagogInnen die aktuelle KindergartenpädagogInnenausbildung wertschätzen und als ausreichend für ihre berufliche Praxis erachten. Eine Akademisie-rung ihres Berufsstandes wird nicht als notwendig bzw. erstrebenswert gesehen, jedoch erkennen sie zugleich Vorteile, die eine Hochschulausbildung mit sich bringen kann.

Abstract (English)

In Austria, nursery teachers receive their training at Sekundarstufe II or in post-secondary education, in most of the EU however they are educated in higher education institutions. Due to the lack of availability of academic training and high quality offers for continuing education, many educators move away into other occupational fields. The thesis at hand deals with the question of whether practicing nursery teachers consider academization for their field as desirable, in order to find out what renders academic training effective in practice.

This paper looks into the current state of affairs in training for nursery teachers in Austria and compares it to training in other countries. The theoretical part looks into the expecta-tions and requirements for trained educators. Moreover, the impact of training nursery teachers in higher education institutions on the quality of primary education facilities is discussed. The importance of academization for professionalization and qualitative im-provement is also discussed. The theoretical part closes with a discourse on professionali-zation of elementary education. In the empirical part, the attitude of nursery teachers to-wards the academization of their field of occupation is explored. Their views, ideas and attitudes were captured in group discussion. The data was evaluated with the documen-tary method of Ralf Bohnsack (2007). The results show that nursery teachers appreciate the education they receive and regard it as sufficient for their work practice. Academiza-tion of their field of occupation is not considered necessary, or even desirable, they do however recognize that higher education has certain advantages.