Bibliographic Metadata

Title
Ethik versus Religion? : Eine qualitative Untersuchung zu kollektiven Haltungen elementarpädagogischer Fachkräfte konfessionsloser Einrichtungen bezüglich religiöser Vielfalt.
Additional Titles
Ethics versus religion? A qualitative study on the collective attitudes of elementary education experts of non-denominational institutions regarding religious diversity.
AuthorSchiller, Sonja
Thesis advisorFürstaller, Maria
Published2018
Date of SubmissionFebruary 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Ethik / Gruppendiskussion / Interreligiöser Dialog / Interreligiöse Haltung / Kindliche Sozialisationsprozesse / Religionssoziologische Ansätze / Religiöse Vielfalt / Sozioreligiöser Typus
Keywords (EN)ethics / group discussion / Interreligious dialogue / Interreligious attitude / Child socialization processes / Sociology of religion approaches / religious diversity / Socio-religious type
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Ethik versus Religion? Der Kindergarten ist durch die Kinder und deren Familien sowie die Kindergartenteams in seiner Vielfalt der Sprachen, Religionen, Kulturen und Her-kunftsländer ein Ort der interreligiösen Bildung. Auf Grund dessen treffen oft unterschied-liche Werthaltungen aufeinander. Interreligiöse Arbeit basiert auf einem interreligiösen Dialog darüber. Dabei beeinflusst wiederum der Habitus der elementarpädagogischen Fachkräfte, über die individuelle Bildungsarbeit, die Sichtweisen der Kinder und damit deren Weltbild. Durch eine fehlende professionelle Reflexionsbegleitung sind sich viele elementarpädagogische Fachkräfte ihrer eigenen Haltung, gegenüber der eigenen und den anderen Religionen, nicht bewusst und können sie somit auch nicht gegebenenfalls korrigieren. Mittels ausgewählter Passagen eines Gruppendiskussionsprotokolls, werden kollektive, implizite Haltungen und deren möglichen Hintergründe sichtbar gemacht. Reli-gionssoziologische Ansätze werden herangezogen, um theoretisch zu begründen welche zentrale Stellung Haltungen im interreligiösen Bildungsprozess einnehmen. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse führen zu möglichen Konsequenzen für den elementarpäda-gogischen Alltag sowie für Aus- und Weiterbildung von pädagogischem Fachpersonal im Hinblick auf eine gelingende interreligiöse Arbeit.

Abstract (English)

Ethics versus religion? The kindergarten is a place of interreligious education by the chil-dren and their families as well as the kindergarten teams in its diversity of languages, religions, cultures and countries of origin. Because of this, often different values meet each other. Interreligious work is based on an interreligious dialogue about it. In turn, the habitus of the elementary pedagogical specialists, via the individual educational work, influences the views of the children and thus their world view. Due to a lack of profes-sional reflection accompanying, many elementary pedagogical experts are not aware of their own attitude towards their own and the other religions, and therefore cannot possibly correct them. Through selected passages of a group discussion protocol, collective, im-plicit attitudes and their possible backgrounds are made visible. Sociology of religion ap-proaches are used to give a theoretical justification for the central position attitudes in the interreligious education process. The insights gained lead to possible consequences for elementary pedagogical everyday life as well as for education and training of pedagogical specialists regarding a successful interreligious work.